TOPMARGIN=16 LEFTMARGIN=10 MARGINWIDTH=10 MARGINHEIGHT=16>
logo_oben_a
HOME
AKTUELLES
TERMINE
SIEGERLISTE
TRAININGSPLAN
VORSTAND
KOMMZUUNS
GESCHICHTE
LINKS
sch_blau
Auf dieser Seite werden Sie über aktuelle Beschlüsse des 
Vorstandes und wichtige Höhepunkte informiert.

110107.02.2018

„Heldenparty“ des TV Villmar

„Einmal in Kindheitserinnerungen schwelgen und ein Held der Kindheit sein“ – Das war das Motto der „Helden Party“- des Turnvereins Villmar am vergangenen Samstag, 3. Februar. Ab 20.11 Uhr waren die Gäste in der Turnhalle willkommen und die Party konnte losgehen. Bei dieser Kostüm- und Fastnachtsparty war alles willkommen, was an Kindheitshelden Rang und Namen hatte: Pipi Langstrumpf, Biene Maja, Winnetou, Lucky Luke, Panzerknacker, die Gummibärchenbande sowie Michel und seine Familie aus Lönneberga, Krümelmonster, Wickie, Simpsons, Heidi und viele andere Fastnachtshelden konnten sich nach Lust und Laune karnevalistisch austoben. Prämiert wurden die vier besten Helden-Kostüme. Musikalisch hatte DJ Ingo den Abend mit Fastnachts- und Partyhits sowie aktuellen Songs voll im Griff. Dabei erhielt er Unterstützung von den Tanzgruppen der Freiwilligen Feuerwehr und den Tanzmädels vom TV Villmar. Die Helden-Party 2018 war nach den letzten Mottopartys des Turnvereis wieder von vielen Jecken gut angenommen worden, denn alle hatten viele Liebe und Aufwand in die Kostüme gesteckt. Das Vorstandsteam unter der Führung des Vorsitzenden Michael Rosam überlegt sich schon das Faschingsmotto für 2019. (mr) 

Hier findet Ihr die Bilder des Abends:

Bildergalerie

 

11011126.01.2018

Winterwanderung

Am 21. Januar wanderte der TV Vorwärts mit 37 Teilnehmern vom Oberheiligenhaus den Limburger Weg entlang, über das Hochfeld nach Lindenholzhausen, zur Einkehr ins Gasthaus „Friedrich“. Nach leckerem Essen wurde der Rückweg angetreten, vorbei an der Lindenmühle, in Ennerich steil nach oben, wieder ins Hochfeld und zurück nach Villmar. Glücklicherweise sind wir nicht nass geworden, der Regen hat sich auf die Mittagspause beschränkt, während  wir  im Trockenen saßen. Die kleine Gruppe Kinder hat die ca. 15 km Strecke super gemeistert und wurde zwischendurch mit Süßigkeiten verwöhnt. Auch für die Großen gab es wieder mehrere Stopps zum Energie tanken, dank Wanderwartin Isabella Gebhardt. Obwohl die Sonne nicht geschienen hat, waren doch alle bester Laune und froh, den Tag aktiv und in netter Gesellschaft verbracht zu haben.

Winterwanderung 2018

 

110105.02.2018

Hallensperrung

Wegen des Auf- und Abbaus für die „Helden deiner Kindheit“ Party ist die Turnhalle von Donnerstag 01.02.2018 17:00 Uhr bis einschließlich Sonntag, 04.02.2018 für den Turnbetrieb gesperrt.


Außerdem ist die Halle wegen Kinderfasching von Fasnacht-Samstag, 10.02. bis inklusive Fasnachts-Dienstag, 13.02. gesperrt.


Danke für Euer Verständnis!

 

110111116.12.2017

Nächster Ballettkurs beginnt am 19. Januar - jetzt anmelden

Ab dem 19.01.17 beginnt der nächste Ballettkurs des TV Villmar.
Geleitet werden die Kurse wieder von der erfahrenen Ballettpädagogin Ewa Stopczynski.

Die Kurse finden jeweils freitags zu den folgenden Zeiten statt:
14.45-15.30 4-5 Jahre
15.30-16.15 5-7 Jahre
16.15-17.10 ab 8 Jahre


Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft im Verein sowie eine halbjährliche Zuzahlung von 40 € zu Beginn des Kurses.

Anmeldung und weitere Info erteilt Michael Rosam unter 06482-5679 oder info@turnverein-villmar.de

 

11.11.2017

Fit bis 100


Der Turnverein „Vorwärts“ 1891 e.V. Villmar bietet ab Mittwoch, den 17.01.2018, von 17.00 bis 18.00 Uhr, eine Stuhlgymnastik an. Für alle die, welche im Alter noch fit bleiben wollen, jedoch nicht mehr so mobil sind, ist diese Turnstunde gedacht.
Denn, „wer rastet der rostet“, sagt das bekannte Sprichwort.
Fazit: Bewegung ist gut für Körper, Geist und Seele. Und in der Gruppe macht alles nochmal so viel Spaß!
Kommen Sie doch einmal ganz unverbindlich in die erste Turnstunde (TV-Turnhalle, Am Lahnufer) und machen Sie mit!

Wenn es Ihnen gefällt, dann kommen Sie immer mittwochs von 17.00 bis 18.00 Uhr.


Wir freuen uns auf Sie!

Die Übungsleiterinnen


Weitere Auskünfte erteilt:

Margit Rosam 06482/1633

Adelheid Noack 06482/941990

Fit bis 100

 

15.10.2017

Neuer Piloxing Kurs ab dem 20.10.2017

Der TV Villmar bietet ab Freitag, 20.10.2017 von 19.15 Uhr-20.15 Uhr einen weiteren Piloxing-Kurs unter der Leitung von Isabel Demleitner-Bormann an.

Der Piloxing-Kurs, der eine Mischung aus Boxen und Pilates ist, findet 10x statt. Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft im Verein und eine Zuzahlung von 20 Euro. Anmeldung und weitere Info erteilt Janine Jaick-Rosam unter 06482-5679 bzw. info@turnverein-villmar.de.

 

15.10.2017

Herbstwanderung

Am Sonntag, den 08. Oktober starteten 18 Wanderer mit dem Zug Richtung Oberlahnstein. Bei unerwartet gutem Wetter ging es vom Bahnhof hoch zur Burg Lahneck, um dort den Blick auf Rhein und Lahn zu genießen. Von da aus marschierten die Turner über den Lahnhöhenweg und einen Rheinsteig Zubringer wieder abwärts Richtung Ruppertsklamm. Hier war dann Trittsicherheit gefragt, um die durch den Regen teils rutschigen Kletterpassagen zu meistern. Trotzdem kamen alle unversehrt an der Schutzhütte an, wo Wanderwartin Isabella Gebhardt eine kleine flüssige Stärkung bereithielt. Über den Lahnwandersteig vorbei an Kloster Allerheiligen wurde anschließend der Rückweg Richtung Niederlahnstein angetreten. Dort gab es nach über vier Stunden Wanderung die von einigen bereits sehnlich erwartete Mahlzeit. Bei einem Bier verbrachten die Turner im Maximilians Bräu noch ein paar gesellige Stunden, bevor es gegen Abend wieder mit dem Zug gen Heimat ging. Die Turnerfamilie freut sich schon auf die Winterwanderung am 21. Januar.

Bildergalerie TV Herbstwanderung 2017

 

110111130.09.2017

Herbstwanderung der TV-Kids zum Galgenberg

Am Sonntag, dem 24.09. trafen sich 42 Kinder und 7 Betreuer für eine kleine Herbstwanderung an der Vereinsturnhalle. Los ging es in Richtung Klickermill, vorbei am Grab vom Kirmesmann, über den Kissel zum Oberheiligenhaus. Nach diesem Anstieg gab es hier ein erfrischendes Eis. Dann ging es an den Gärten entlang zum Schoofsgängesegraabe und ab da stetig bergauf zum Galgenberg. Für manche Kinder schien der Anstieg sehr anstrengend zu sein, doch die Ankündigung, dass am Ziel unser Grillmeister Friedel mit Würstchen und Getränken wartet, ließ sie wieder munter werden. Und kaum auf dem Galgenberg angekommen waren auch alle wieder fit genug, um im Wald zu spielen, auf Bäume zu klettern oder den ferngesteuerten Flugzeugen zuzuschauen. Es war eine schöne Tour, bei mildem Herbstwetter – wir freuen uns schon auf den nächsten Wandertermin.

Kinder-Herbstwanderung

 

 

11011106.08.2017

Für mehr als 50 Kinder des TV Villmar hieß es beim Kila-Cup 2017: „Vorwärts!“

Der TV „Vorwärts“ Villmar nahm auch im Jahr 2017 wieder an dem Kila-Cup des Leichtathletikkreises teil. Der Kinderleichtathletik (Kila)-Cup ist ein Mannschaftswettbewerb für die Altersklassen U8, U10 und U12. Innerhalb von vier über das Jahr verteilte Wettkämpfe wird der Mannschaftskreismeister der Leichtathletik in den jeweiligen Altersklassen ermittelt. Ziel ist es, die Kinder spielerisch im Team an die klassischen Disziplinen der Leichtathletik heranzuführen, wobei es an Kreativität nicht mangelt. Zu den altbekannten Disziplinen wie Kugelstoßen, Ballwurf, Weitsprung, Hochsprung, Sprint und dergleichen gesellen sich Disziplinen wie Stab-Weitsprung, Hoch-Weitsprung, Staffel-Biathlon, Wurf mit Heulern u.v.m. Für die Kinder ist es eine große Motivation, wenn sie die ersten Erfahrungen im Hürdenlauf oder dem Diskuswurf machen dürfen. Die Veranstaltung stellt einen perfekten Mix aus Spiel, Teamgeist und Leistungsbereitschaft dar. In der Altersklasse U8 trat zum ersten Mal eine Mannschaft an und konnte über die Gesamtwertung der vier Wettkämpfe einen hervorragenden 5. Platz erzielen. Die unter 10-Jährigen nahmen bei den Wettkämpfen mit bis zu 3 Mannschaften teil und erreichten in der Gesamtjahreswertung den 10. und einen hervorragenden 2. Platz, was der Vizekreismeisterschaft gleichkommt. Der Titel wurde um lediglich einen Punkt verfehlt. Zu erwähnen sei, dass bei der Gesamtwertung lediglich die drei besten Wettkampftage (von vier möglichen) bewertet werden. Beim Vergleich aller vier Wettkampfveranstaltungen hätte die Altersklasse U10 des TV sogar den Titel mit den Platzierungen 2. in Hadamar, 1. in Kirberg, 1. in Weilmünster und 2. in Frickhofen erzielt. Nach dem vom Leichtathletikkreis gewählten Modus musste man sich jedoch lediglich hinter der U10 aus Kirberg einreihen. Auch in der U12 war es dem TV zum ersten Mal möglich eine Mannschaft ins Rennen zu werfen, die größtenteils mit Kindern des jüngeren Jahrgangs einen tollen 7. Platz der Gesamtwertung erzielen konnte. Innerhalb dieser Altersklassen wurden zudem noch Einzelleistungen gewertet. Auf das Treppchen im Mehrkampf schafften es dabei Yara Scheu als Zweitplatzierte in Hadamar und Erstplatzierte in Weilmünster sowie Milla Nierfeld mit einem ersten Platz in Hadamar und einem ersten Platz in Kirberg. Das Betreuerteam des TVV Villmar freut sich schon auf die neue Saison 2018! Alle Kinder, die Freude an der Bewegung in einer Mannschaft haben, sind herzlich eingeladen an unserem Kinderleichtathletiktraining teilzunehmen, welches mittwochs von 17.00 Uhr -18.15 Uhr für die 8-12-Jährigen sowie freitags von 17.15 Uhr -18.15 Uhr für die 5-8-Jährigen stattfindet. Schließlich soll es auch weiterhin heißen: „Vorwärts-TV!“.

Manschaft U10 mit Trainerteam Susanne Böhm und Gero Nierfeld

Manschaft U10 mit Trainerteam Susanne Böhm und Gero Nierfeld

 

Siegermanschaft U10

Siegermanschaft U10

 

Manschaf tU8_mit_Bärbel_Schäfer

Manschaft U8 mit Bärbel Schäfer

 

Manschaft U12

Manschaft U12

 

110111110.08.2017

Nächster Ballettkurs beginnt am 18. August - jetzt anmelden

Ab dem 18.08.17 beginnt der nächste Ballettkurs des TV Villmar.
Geleitet werden die Kurse wieder von der erfahrenen Ballettpädagogin Ewa Stopczynski.

Die Kurse finden jeweils freitags zu den folgenden Zeiten statt:
14.45-15.30 4-5 Jahre
15.30-16.15 5-7 Jahre
16.15-17.10 ab 8 Jahre


Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft im Verein sowie eine halbjährliche Zuzahlung von 40 € zu Beginn des Kurses.

Anmeldung und weitere Info erteilt Michael Rosam unter 06482-5679 oder info@turnverein-villmar.de

 

 

 

110111110.08.2017

50. Zeltlager des TV Villmar „Auf der Spatzenburg”-Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Was wären die Sommerferien ohne das traditionsreiche Vereinszeltlager des Turnverein Villmar, welches sich nun zum 50. Mal jährte? Das fragen sich viele Kinder, Jugendliche und Betreuer jedes Jahr aufs Neue und somit ist es kein Wunder, dass die „Spatzenburg“ immer wieder eine ganze Menge Personen in ihren Bann zieht und das, obwohl die Kids hier eine Woche lang ohne die Annehmlichkeiten des modernen Lebens verbringen. Die Zahl der „Wiederholungstäter“ jedenfalls ist groß -und das ist ganz positiv gemeint-, denn viele Kinder verlassen das Zeltlager mit dem festen Vorsatz, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Auch im 50. Jubiläumsjahr gab es für die Teilnehmer viel Interessantes zu erleben: Neben einem Naturerlebnistag wurde das Haus der Sinne in Wiesbaden, der Diezer Kletterwald und das Selterser Schwimmbad besucht. So ganz nebenbei wurde hier noch gebastelt, dort Kino unter’m Sternenhimmel geschaut, eine Lagerolympiade durchgeführt, Kinderwortgottesdienst gefeiert und am letzten Abend zum Diskobesuch geladen- Walderlebnis pur und Lagerfeuerromantik inklusive.

Trotz anfänglicher Wetterkapriolen konnte sich dieses Jahr das typische „Spatzenburg-Wetter“ nicht durchsetzen und Petrus hatte ein Einsehen mit den Geburtstags-Spatzenburgern, sodass diese samt TV Mitgliedern, ehemaligen Betreuern, Eltern und Freunden den Geburtstag am Freitagabend gebührend feiern konnten. So manch einer schwelgte in alten Erinnerungen und gab die ein oder andere Anekdote zum Besten.

Dass solch eine Institution über die Jahre gewachsen ist, liegt natürlich an dem Engagement vieler Betreuer, die sich jedes Jahr um die Spatzenburg-Kinder kümmern und sie verköstigen. Hinzu kommen diejenigen, die im Vorhinein das Leben auf der Spatzenburg erst ermöglichen und auch während der Woche tatkräftig mitanpacken. All denen sei ein großer Dank ausgesprochen. Das größte Lob jedoch geben die Lagerteilnehmer selbst, wenn sie sich Sonntagsfrüh- übermüdet, aber glücklich- mit den Worten verabschieden: „Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei!“- Ein schöneres Kompliment kann es für das Spatzenburg-Team wohl kaum geben……!

 

Bildergalerie Spatzenburg 2017 - folgt

 

212121.07.2017

Turnverein feiert 50.Zeltlager des TV Villmar „Auf der Spatzenburg“ vom 30.Juli-6. August 2017

Ein ganz besonderes Datum fällt dieses Jahr in die Spatzenburg-Woche, nämlich die Geburtsstunde der Spatzenburg, vor 50 Jahren. Als man am 6.August 1967 mit einer Sternwanderung zur Spatzenburg lief, weil das Gau-Kinderturnfest ausfiel und man der Turnerjugend einen schönen Tag mit Spielen und Belustigungen bieten wollte, wurde dieser Tag ein großer Erfolg. Den Verantwortlichen hat dieser Ausflug so gut gefallen, dass man sich dazu entschloss, ein Jahr später vom 2.-4. August 1968 das erste Zeltlager zu veranstalten, was sich nun zum 50. Mal wiederholt und den Namen „Spatzenburg“ trägt.

Deshalb möchte der TV Villmar am Freitag den 4.August 2017 dieses Ereignis mit der gesamten Turnerfamilie, allen ehemaligen Lagerleitern, Betreuern und Lagerteilnehmern gebührend auf der Spatzenburg feiern. Neben alten Filmbeiträgen aus vergangenen Jahren soll natürlich auch unter allen Turnerinnen und Turner die letzten „50 Jahre Spatzenburg“ bei gekühlten Getränken und leckeren Essen Revue passiert werden.  

Der Vorstand vom Turnverein „Vorwärts“ Villmar und das Betreuerteam der Spatzenburg freut sich auf viele Gäste.

 

Spatzenburg anno 1967

1967: Eines der ersten Bilder Die „Turnerfamilie“ wanderte auf die Spatzenburg

 

Spatzenburg_anno_1974

1974: Am letzten Tag (Sonntag) kamen immer viele Vereinsmitglieder zum Mittagessen. Anschließend, als Abschluss des Zeltlagers: Lagerzirkus, Spiele und Jedermann Wettkämpfe

 

26.06.2017

Gau-Kinderturnfest in Kirberg

Am Sonntag, 25.06. machten sich 15 Kinder und ihre Betreuer auf zum Kinderturnfest nach Kirberg. Früher war diese Veranstaltung ein Highlight für den Breitensport, leider ist die Veranstaltung in den letzten Jahren nicht mehr so stark besucht wie gewohnt. Dafür hatten die Kinder, die dabei waren, einen tollen Wettkampftag mit beachtlichen Erfolgen. Alle TV-Kinder absolvierten einen leichtathletischen Dreikampf. Auf der tollen Anlage in Kirberg lief alles wie am Schnürchen, die Wettkämpfe konnten unter sehr guten Bedingungen stattfinden. Beim 50-m Lauf, Weitsprung und Ballwurf zeigten die Mädchen und Jungen allesamt gute Leistungen und aus TV-Sicht kann man stolz auf die Platzierungen sein. Für den 1. Platz in ihren Altersklassen bekamen Lu Nierfeld und Leon Gehrmann einen goldenen Siegerpokal. Jeweils den 2. Platz belegten Isabella Gehrmann, Polly Nierfeld und Milla Nierfeld. Mathilda Stein errang den 3. Platz. Jeweils den 4. Platz heimsten Niklas Stutzbach und Emily Kennedy ein. Auf dem 5. Platz landeten Svenja Höhler und Emily Schmitt. 6. Plätze gab es für Alba Königstein, Eleonora Winkler, Kimberly Kennedy, Emil Klum und Simon Roßbach. Außerdem konnten die Mädchen beim Staffellauf  den 4. Platz belegen. Stolz trugen die Kinder ihre Trophäen nach Hause, besonders die Nierfeld-Mädchen und Gehrmanns.

Gaukinderturnfest

 

 

18.06.2017

TV Villmar auf dem Deutschen Turnfest in Berlin

Internationales Deutsches Turnfest das heißt:  80.000 Teilnehmer aus 3.200 Vereinen starten bei 400 verschiedenen Wettkämpfen in 24 Sportarten. 11 Aktive des Turnvereins waren dabei!

Deutsches Turnfest Berlin - die Teilnehmer des TV

Das Motto des Festes: „Wie bunt ist das denn“ kam von Anfang an voll zur Geltung. Beim großen Festumzug konnten sich alle Vereine in ihrer Vielfältigkeit präsentieren und bei der anschließenden Eröffnungsfeier am Brandenburger Tor wurde ein beeindruckendes Programm geboten.  Sonntags nahmen wir am Orientierungslauf durch Berlin teil, der trotz Regen viel Spaß machte. An den folgenden Tagen besuchten wir verschiedene Workshops der Turnfestakademie  mit  vielen neuen Anregungen und Info-Material für unseren eigenen Turnbetrieb. Auch die Rahmenveranstaltungen und Mitmach-Angebote waren interessant und brachten uns andere Sportarten näher. Am Dienstag fand die spektakuläre Gala im Olympiastadion mit 6.000 Beteiligten, vielen bekannten Sportlern der letzten Olympiade und Kanzlerin Merkel  statt. Ein absolut fantastisches Programm vor einer tollen Kulisse. Mittwochabend wurde beim  „Hessenabend“ gefeiert, bevor es am Donnerstag noch eine 12 km Wanderung zu absolvieren galt. Mit vielen tollen Eindrücken und schönen Erlebnissen werden wir uns gerne an das Turnfest in Berlin erinnern und hoffen auf eine Neuauflage 2021 in Leipzig.

Deutsches Turnfest Berlin

 

05181818.06.2017

50. Zeltlager des TV Villmar „Auf der Spatzenburg“ vom 30. Juli-6. August 2017

Die Sommerferien stehen wieder kurz vor der Tür und auch das Betreuerteam des Kinder- und Jugendzeltlagers „Auf der  Spatzenburg“  ist bestens für eine aufregende Woche im Waldgebiet zwischen Münster und Aumenau gerüstet. Bereits zum 50. Mal findet das allseits beliebte Zeltlager nun statt. Dieses Jahr sind die Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2009-2002 herzlich willkommen. Neben einer aufregenden Woche im Wald, die unter dem Motto „50 Jahre, und kein bisschen müde“ steht, werden noch viele interessante Aktivitäten geboten. So sind u.a. ein Ausflug nach Wiesbaden ins „Haus der Sinne“, ein Schwimmbadbesuch, ein Besuch im Kletterpark Diez und ein Kinoabend geplant, an dem sich das Lagergelände in einen großen Kinosaal mit entsprechender Verpflegung verwandeln wird. Spiele im Wald, Besichtigung des Gladbacher Hofes, Lagerfeuerromantik und viele sportliche Aktivitäten werden natürlich nicht zu kurz kommen. Ein ganz besonderes Datum fällt dieses Jahr in die Spatzenburg-Woche, nämlich die Geburtsstunde der Spatzenburg, vor 50 Jahren als man am 6.August 1967 mit einer Sternwanderung zur Spatzenburg lief, weil das Gau-Kinderturnfest ausfiel und man der Turnerjugend einen schönen Tag mit Spielen und Belustigungen bieten wollte, wurde dieser Tag ein großer Erfolg. Den verantwortlichen hat so gut gefallen, dass man sich entschloss ein Jahr später vom 2.-4. August 1968 das erste Zeltlager zu veranstalten, was sich nun zum 50. Mal wiederholt. Deshalb möchte der TV Villmar am Freitag den 4.August 2017 dieses Ereignis mit der gesamten Turnerfamilie, allen ehemaligen Lagerleiter, Betreuer und Lagerteilnehmer gebührend auf der Spatzenburg feiern.

Die Anmeldungen zum 50. Zeltlager sind ab sofort hier online oder bei den Bäckereien Schmidt und Laux erhältlich. Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft im TV Villmar, die noch kurzfristig erfolgen kann.

Weitere Info erteilt M. Rosam unter 06482-5679 bzw. info@turnverein-villmar.de

 

Hier könnt Ihr Euch anmelden:

Anmeldung zur Spatzenburg

Einverständniserklärung Kletterwald - bitte auch ausfüllen und mit abgeben!

 

Spatzenburg 2017

 

18.05.2017

Herbert Müller ist tot

Der Turnverein Villmar trauert um seinen verstorbenen Ehrenvorsitzenden Herbert Müller. Im Februar konnte er noch seinen 80. Geburtstag im Kreise seiner Familie, Freunde und Turnkameraden feiern. 70 Jahre war er Mitglied im TVV, Jahrzehnte auch in der Vorstandsarbeit aktiv, u. a. von 1973 – 1983 als Erster Vorsitzender. 1974 kämpfte er hartnäckig für den Bau einer modernen Vereinsturnhalle als Mehrzweckhalle für alle Abteilungen. Im letzten Jahr zum 125. Geburtstag des Turnvereins renoviert, ist sie noch heute das Prunkstück des Vereins. Herbert Müller war begeisterter Turner und lizenzierter Übungsleiter, ein sportliches Ass mit unzähligen Erfolgen in Einzel- und Mannschaftswettbewerben bei Gau- und Landesturnfesten. Er galt als „Mr. Flickflack“, beherrschte exzellent den Salto vorwärts und rückwärts. Boden und Barren waren seine Lieblingsgeräte, er glänzte aber auch am Reck und beim Sprung. Als Kinder- und Jugendturnwart brachte er viele Jahre sein Können in die Arbeit mit dem Nachwuchs ein, im Verein, aber auch als Lehrbeauftragter für den „Lehrlingssport“ im Eisenbahnersportverein (ESV) Limburg. Er gründete 1972 die Trimm-Dich-Abteilung und 1975 den „Vereinsspiegel“ als „Bindeglied zwischen Vereinsführung und Mitglieder“. Für seine Verdienste erhielt er zahlreiche hohe Auszeichnungen, darunter silberne und goldene Ehrennadeln, und 2007 den Landesehrenbrief. Als akribischer Bewahrer des Vereinsarchivs blieb er bis zum Schluss unermüdlicher Mahner und gern gehörter Berater. Bis vor einem Jahr turnte er noch in der Gaualtersriege Mittellahn. Viele gesundheitliche Beeinträchtigungen bewältigte er dank seines unbändigen Durchhaltewillens und sportlichen Ehrgeizes. Den letzten Kampf hat er leider verloren. Herbert Müller war ein Glücksfall für den TV Villmar, der richtige Mann am richtigen Fleck. Michael Rosam, Erster Vorsitzender heute, beschrieb ihn als „eine große Persönlichkeit und ein absolutes Vorbild.“ Das wird er in der Erinnerung der Turnerfamilie immer bleiben. (jw)

Herbert Müller

 

14.05.2017

Offene Deutsche Meisterschaft Indiaca in Limburg

Bereits zum zweiten Mal ist der TV Villmar Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft Indiaca. Am 20. und 21. Mai 2017 kommen die besten Männer-, Frauen- und Mixedteams nach Limburg in die Kreissporthalle, um den jeweiligen Deutschen Meister zu ermitteln. Insgesamt etwa 150 junge Sportler aus fünf Landesverbänden werden für ein Sportereignis der Extraklasse sorgen, denn alle teilnehmenden Mannschaften mussten sich erst über Landes– und Regionalmeisterschaften für die DM in Limburg qualifizieren, somit ist mit spannenden Spielen und einem hohen Spielniveau zu rechnen. Feierliche Eröffnung ist am Samstag um 8.30 Uhr in der Kreissporthalle. Ab 9.00 Uhr beginnen die Titelkämpfe, dort werden zehn Männer- und Frauenmannschaften um Punkte kämpfen. Am Sonntag gehen ebenfalls ab 9.00 Uhr zehn Mixedteams ins Rennen.

Der Eintritt für Besucher ist an beiden Tagen frei.

 

 

13.04.2017

TV „Vorwärts“ Villmar startete am 19.03 erfolgreich in die

Kila-Cup Saison 2017

Nachdem der TV Villmar im letzten Jahr erstmalig mit zwei Manschaften und Kindern an der Kila-Cup Serie des Leichtathletik-Kreises Limburg-Weilburg teilgenommen hat und mit dem 4.Platz abschließen konnte, sind wir stolz in diesem Jahr mit 5 Mannschaften und 36 Kindern in die Cup Serie starten zu können.

In den Altersklassen U8 und U10 konnten wir jeweils 2 Mannschaften melden, welche in den Disziplinen Hindernislauf, Tandem Team-Biathlonstaffel, Weitsprung und Stoßen mit dem Basketball ihr sportliches Können unter Beweis stellen konnten.

Die Mannschaften der U8 belegten dabei erfolgreich den 8. und 5. Platz.

In der Altersklasse U10 erzielten die Mannschaften mit dem 12. Und 2. Platz ein hervorragendes Ergebnis.

Abgerundet wurde der Sporttag durch den Wettkampf der Altersklasse U12 mit Team –und Einzelwertung in den Disziplinen 50m Sprint, 50m Hindernissprint-Pendelhürden, Kugel 2 kg, Hochsprung und 50m Hindernissprintstaffel. Hier belegte die Mannschaft des TV Villmar einen tollen 10.Platz.

In der Einzelwertung gratulieren wir Milla Nierfeld und Yara Scheu zum 1. Und 2. Platz in der Altersklasse W10. Und somit zur Kreismeister- und Vizekreismeisterschaft.

Mit diesen positiven Ergebnissen freuen wir uns schon auf die folgenden Wettkämpfe in Kirberg und Weilmünster.

 

Bildergalerie 1. Kila Cup 2017

 

 

05.04.2017

Kinderfrühlingswanderung

Am Sonntag, den 2. April machten sich 38 Kinder und sechs Betreuer des TV Villmar bei schönstem Frühlingswetter von Villmar über den Leinpfad nach Runkel auf. Dort wartete der erste Imbiss mit Eis und kühlen Getränken auf die Kids. Danach ging es über den Jakobsweg lahnaufwärts durch das Ansbachtal zum Kreuz und weiter zum König-Konrad-Denkmal, wo die Kinder einen schönen Blick von der Bodensteiner Ley auf Villmar und das Lahntal genießen konnten und so manchen staunen ließ.

Nach dieser ereignisreichen Tour ließen Hunger und Durst nicht lange auf sich warten und die Turnverein-Kinder machten sich schnell über die Seufzer Allee auf den Heimweg, um dann zum Kissel zu gelangen. Dort angekommen wurden die Kinder mit leckeren Bratwürstchen und Erfrischungsgetränken verköstigt.

Dieser schöne Nachmittag ging leider für viele Kinder zu schnell vorüber, als sie gegen Abend wieder von ihren Eltern an der Turnhalle abgeholt wurden.

Aber: keine Bange:  Schon am 24. September steht die nächste Kinderwanderung an.

Wir bedanken uns bei allen, die dafür gesorgt haben, dass diese Wanderung ein schönes Erlebnis wurde.

 

Bildergalerie Kinderfrühlingswanderung

 

04.04.2017

Bericht der Jahreshauptversammlung vom 17.03.2017

Drei Highlights bestimmten die Jahreshauptversammlung des TV Villmar, die Ehrung treuer Mitglieder, seit 65 Jahren hält Wolfgang Friedrich dem TV Villmar als Aktiver die Treue, viele Jahre Turner an den Geräten und im Bodenturnen besucht er noch heute regelmäßig die Übungsstunde der Trimm dich Abteilung. Für diese Treue zum Verein erhielt er vom Vorsitzenden, Michael Rosam, neben einer Urkunde ein Präsent überreicht. 

Im Mittelpunkt der von zahlreichen Mitgliedern besuchten Jahreshauptversammlung des TV Villmar, in der vereinseigenen Turnhalle, standen zahlreiche Neuwahlen, die Ehrung treuer Mitglieder, sowie die Ehrung verdienter Sportler für ihre herausragenden Leistungen.

In seiner Begrüßung zeigte sich der Vorsitzende Michael Rosam sehr erfreut darüber, das gegen den leider bei vielen Vereinen vorhandenen Trend des Mitgliederschwundes beim TV Villmar seit Jahren genau das Gegenteil stattfindet. Michael Rosam “Allein in den letzten vier Jahren erlebten wir einen stetigen Anstieg und konnten rund 100 neue Mitglieder im TV begrüßen, aktueller Stand 1125 Mitglieder, dies zeigt das wir mit unseren Angeboten auf dem richtigen Weg sind, dafür mein Dank an alle, die durch ihren Einsatz und ihr Engagement zu dieser positiven Entwicklung beigetragen haben. Auch die 2013 gegründete Kinderleichtathletik Abteilung wurde sehr gut angenommen, mit 13 Kindern gestartet sind heute 55 Kinder regelmäßig dabei.”

Bei den anschließenden Ehrungen langjähriger Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende für 25 Jahre Vereinstreue Isabella Gebhardt, Nils Rubröder, Tim Kullmann und Lisa Gebhardt ehren, ein halbes Jahrhundert halten Elke Knie, Ingrid Neis, Edgar Otto, Heinz Meuser und Alexandra Wiedehage dem TV die Treue. Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden Peter Falk, Albert Linke, Marianne Linke, Fritz Rogge, Else Sittel und Franz Witterhold geehrt. Für 75 Jahre Vereinstreue wurde, aus gesundheitlichen Gründen in Abwesenheit, Paul Arthen geehrt.

Wolfgang Friedrich erhielt vom ersten Vorsitzenden für seine 65 jährige Mitgliedschaft neben einer Urkunde ein Duschtuch als Präsent. Er war rund 40 Jahre an den Geräten und beim Bodenturnen aktiv dabei und besucht bis zum heutigen Tag das Angebot der Trimm Dich Abteilung.

Die anschließenden Neuwahlen gingen reibungslos und zügig über die Bühne.

Der bisherige 1. Vorsitzende Michael Rosam wurde von der Versammlung einstimmig wieder gewählt. Auch die bisherige Schriftführerin Ann-Kathrin Höhler sowie die Turnwarte Breitensport Chris Fritsch und Leistungssport Jürgen Caspari, sowie die Beisitzer Christine Breuer, Hartmut Beichert und Wolfgang Krönung wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Leider konnte das Amt der Kinder und Jugendwartin nicht besetzt werden.

Für ihre herausragenden sportlichen Erfolge ehrte Turnwart Chris Fritsch folgende Sportler mit Gutscheinen: Carmen Flach, Polly Nierfeld, Max Kremer, Samuel Bliewert, Yara Scheu, Robin Kessler, Ludger Müller, Elena Keller, Marie Lüngen, Julian Schütz, Hendrik Schütz, Michael Höhler und den 1. Vorsitzenden Michael Rosam.

Abschließend betonte Rosam das man nach der Sanierung der Turnhalle, die im letzten Jahr mit der Installation neuer Fenster im Untergeschoss und in der Hausmeisterwohnung, sowie einer neuen Schließanlage abgeschlossen wurde, das Hauptaugenmerk jetzt auf den sportlichen Bereich gelegt werden muss. Damit meine er die Gewinnung neuer Übungsleiter, den Ausbau der Kinder und Jugendarbeit und das gemeinsame Vereinsleben, denn nur so könne ein Verein auf lange Sicht bestehen bleiben. (hvo)

Bericht der JHV im WT

 

27.02.2017

Herbert Müller -der „Motor des Turnvereins“ Villmar- brummt seit 80 Jahren

Von Jürgen Weil

In Villmar ist er der „Mister Turnverein“: Herbert Müller. Mitglied seit 70 Jahren, begeisterter Turner und lizenzierter Übungsleiter, ein sportliches Ass mit unzähligen Erfolgen in Einzel- und Mannschaftswettbewerben bei Gau- und Landesturnfesten, hartnäckiger Kämpfer für eine moderne Vereinsturn- und Mehrzweckhalle 1974, 10 Jahre Vorsitzender, Ehrenvorsitzender seit 1997, Träger wertvoller silberner und goldener Ehrennadeln und des Landesehrenbriefs seit 2007, akribischer Bewahrer des Vereinsarchivs, unermüdlicher Mahner und gern gehörter Berater bis heute. Am 27. Februar wird er 80.

Herbert Müller ist Zweitältester unter vier Brüdern, alle werden Turner. Auch er hat mit seiner Frau Gretel, leider vor drei Jahren nach schwerer Krankheit verstorben, vier Kinder, drei Töchter, einen Sohn. Vier Enkel gehören inzwischen zur Großfamilie. Für alle, 30 an der Zahl, gibt es eine besondere Familien-Geburtstagsfeier am vierten März. Die Vereinsfamilie und Freunde kommen zum Geburtstagsempfang am Rosenmontag ab 10.00 Uhr in die König-Konrad-Halle.

Herbert Müller im Vereinstrikot

Am 1. Januar 1946 begann Müllers Turnkarriere mit dem Eintritt in den TVV, in dem der Opa erster Turnwart ist. Eine schwere Zeit, Willi Flach hat gerade bei der Besatzungsmacht die Aufhebung des Turnverbots für die „Jahnjünger“ erreicht. Der Bub musste Krieg hautnah miterleben, mehrfach Todesangst bei Angriffen von Tieffliegern, in Feldfurchen geduckt, Verlust eines Freundes bei der Explosion in einem nahen Munitionsdepot. Die „Turner“ der Nachkriegszeit halten zusammen, in den Übungsstunden in der Halle am Lahnufer turnen Jung und Alt in vier Riegen, es herrscht strengste Disziplin. Die Jungs laufen im Winter auch auf selbst konstruierten Skiern auf der Tellswiese oder am Galgenberg, bauen sogar kleine Sprungschanzen.

 In der Schule fällt Herbert Müller als hervorragender Kopfrechner auf, weiß Alterskollege Friedel Friedrich, „ein zäher Bursche schon damals“. Das hilft ihm, auch beruflich Karriere zu machen. Er lernt Kaufmann im Eisengroßhandel in Weilburg, harte Lehrjahre mit bis zu 70 Wochenstunden, wechselt 1955 zur Bahn, beschäftigt zunächst im Gleisbau und bei der Güterabfertigung, später als Schrankenwärter und Fahrdienstleiter. Sein Förderer Jakob Brahm hilft ihm beim Besuch von Fachschulen, er bildet sich weiter zum Bundesbahnassistenten, wird Ober- und Hauptsekretär, dann Betriebsinspektor und wird schließlich 1997 als Regierungsamtsinspektor pensioniert. Parallel zur Berufslaufbahn engagiert sich Herbert Müller als Kinder- und Jugendturnwart im Verein und Oberturnwart im Turngau Mittellahn, erwirbt Übungsleiterlizenzen und erhält auch einen Lehrauftrag für „Lehrlingssport“ im Eisenbahnersportverein (ESV) Limburg sowie 1970 einen Lehrauftrag des hessischen Kultusministeriums in der Grund- und Hauptschule Villmar.

 Sportlich ist er ein Ass, er gilt als „Mr. Flickflack“, beherrscht exzellent den Salto vorwärts und rückwärts. Boden und Barren sind seine Lieblingsgeräte, er glänzt aber auch am Reck und beim Sprung. Die meisten Siege erringt er im Geräte-Zwölfkampf. Weggefährte Herbert Schmidt weiß aber auch von seiner größten Enttäuschung: 1953 darf der erst Sechzehnjährige nicht mit zum ersten deutschen Turnfest nach Hamburg: „Schnullesse nemme mer net mit!“, bekommt er zu hören. Die schönste Erinnerung hat Herbert Müller an den spannendsten Wettkampf seiner Laufbahn um die Gaumeisterschaft 1959 in Dauborn: Bei Punktgleichheit zwischen Villmar und Camberg entscheidet die letzte Übung am Reck Herbert Müller für sich, im Einzel- und für seine Mannschaft im Mehrkampf. Bis vor wenigen Monaten hat er noch in der Gaualtersriege Mittellahn geturnt. Herzkatheder, Nieren- und Nervenkrankheiten halten ihn nicht davon ab, in einer Gruppengymnastik mitzumachen, im Gegenteil, geeigneter Sport bringt ihn immer wieder auf die Beine. Freunde wie Peter Kreuz bewundern seinen starken Durchhaltewillen und wünschen ihm: „Mach so weiter!“ Besonders jetzt, wo ihn ein Handbruch stark behindert. Typisch für ihn: Kaum aus der Reha zurück, schaut er in die Post und auf den Kalender: „Mal sehen, ob ich Zeit habe, es sind so viel Termine aufgelaufen.“

 Sportkamerad Bernd Philipp nennt ihn einen „Glücksfall für den TV Villmar, der richtige Mann am richtigen Fleck.“ Für Michael Rosam, 1. Vorsitzender des TVV heute, ist er „eine große Persönlichkeit und ein absolutes Vorbild.“ Keine Vorstandssitzung habe Herbert Müller in seiner Zeit als Vorsitzender (1973 – 1983) ausfallen lassen. Legendär die Treffen in der „Rochuskapelle“, seiner Hausbar, in Anspielung auf eine besonders gute Weinlage in Rheinhessen. Mit einer Glocke sorgt er immer wieder für Gesprächsdisziplin. Seinen „Vereinsspiegel“ (1975 – 1991) sieht er als „Bindeglied zwischen Vereinsführung und Mitglieder“. Und es gibt viel zu berichten: 1972 gründet „Geschäftsführer Müller“ eine Trimm-Dich-Abteilung, als Vereinschef schafft er 1974 sein Meisterstück: Neubau einer modernen Turn- und Mehrzweckhalle mit Untergeschoss für die Arbeit der Abteilungen. Hartnäckig setzt er sein Konzept durch, erreicht mit unermüdlichem Einsatz Zuschüsse, bis sie bezahlt ist. 1982 wird auch der Übungsplatz dahinter für die Leichtathletikabteilung weiter ausgebaut.

Herbert Müller in seiner Hausbar "Zur Rochuskapelle"

Selbst sportlich aktiv ist Herbert Müller auch beim Prellball oder Indiaca, er organisiert Wanderungen und mehrtägige Ausflüge, mit die Jugendzeltlager auf der „Spatzenburg“, führt fleißig das Vereinsarchiv, ist noch lange Beisitzer im Vorstand und leitet natürlich den Festbuchausschuss anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums 1991. Der Rat des Ehrenvorsitzenden wird immer noch gesucht: „Alle im Vorstand fragen Herbert“, sagt Michael Rosam, „wie das eine oder andere historisch gewachsen ist.“ Zum 125. Geburtstag des Turnvereins wird er am 5. November 2016 in der vollbesetzten König-Konrad-Halle für 70-jährige Mitgliedschaft und seine außergewöhnlichen Verdienste mit anhaltendem Beifall bedacht. Zum 80. Geburtstag gratuliert Herbert Schmidt mit den Worten: „Mögen sich noch viele Anlässe ergeben, die dich an unsere schöne und hoffnungsvolle Zeit im Turnverein erinnern – sicher wird dich dabei ein Lächeln begleiten.“

 

Foto s-w - Archiv Müller

 

25.02.2017

Dschungelpart

„Dschungel" – das war das Motto bei der diesjährigen Fastnachtsparty des Turnvereins Villmar. Am Samstag, 18.02., ab 20.11 Uhr war der Urwald offen und die Party ging ab. Bei dieser Kostüm- und Fastnachtsparty war alles willkommen, was im Dschungel Rang, Namen  und Platz hat. Ureinwohner, Palmen, Kätzchen, Affenkostüme und Wilderer sowie alle Fastnachtsbegeisterte konnten sich nach Lust und Laune karnevalistisch austoben. Prämiert wurden die drei besten Kostüme. Im Bild die Siegergruppe. Die Preise wurden von Prinz Wolfgang von der Borg - der Geburtstag feierte - überreicht. Musikalisch hatte DJ Ingo den Abend voll im Griff mit Fastnachtshits und "Gassenhauern". Dabei erhielt er Unterstützung von einigen Tanzdarbietungen. Der TV-Dschungel war mit ca. 400 Jecken wieder ein Erfolg. Das Vorstandsteam unter der Führung des Vorsitzenden Michael Rosam überlegt sich schon das Motto für 2018. (eb)

 

Bildergalerie Dschungelparty

 

07.02.2017

Hallensperrung

 

24.01.2017

Sportsachen - jetzt bestellen

 

23.01.2017

Turnverein „Vorwärts“ Villmar - Winterwanderung 2017

Am vergangenen Sonntag konnte der TV-Vorsitzende Michael Rosam 75 Erwachsene und 14 Kinder aus der Turnerfamilie des TV zur Winderwanderung begrüßen. Um 09.30 Uhr ging es los über den Galgenberg, entlang des Waldrandes Richtung Münster von dort nach Eisenbach zur „Rickerhütt“. Die große Gruppe marschierte flott los und bei dem schönen Sonnenschein waren auch die Kinder gut unterwegs. Trotz einigen vereisten Stellen, die die volle Aufmerksamkeit der Wanderer forderten, und einem Stopp am Lago Alfredo mit Glühwein und Tee, erreichten wir pünktlich zum Mittagessen das Lokal. Hier war dank guter Vorbereitung für jeden ein Platz reserviert und das leckere Essen wurde zügig serviert. Großes Lob an die Küche! Für den Großteil der Gruppe war hier die Wanderung zu Ende. 20 Unerschrockene machten sich gegen 15.00 Uhr dann noch zu Fuß auf den Heimweg. Die Strecke, einfach ca. 9 km lang, teils steil bergauf und -ab, war mit Schnee und Eis sehr anspruchsvoll. Das herrliche Wetter hat es uns aber leicht gemacht und selbst die Kinder sind gut gelaunt bis zum Ziel gelaufen. Wanderwartin Isabella Gebhardt, die wieder alles bestens organisiert hat, war sehr zufrieden mit der Veranstaltung und plant für Herbst die nächste Wanderung.

 

15.01.2017

Gauehrenbrief für verdiente Übungsleiter

Im Rahmen des Neujahrsempfangs des TV Villmar wurden auch vier langjährige, verdiente Übungsleiter geehrt. Von der Vorsitzenden des Turngau Mittellahn, Gabriele Druck-Wagner, wurde Ihnen der Gauehrenbrief und die Ehrennadel in Silber verliehen. Die Ehrung erhielt Sabine Brötz für ihre 27-jährige Tätigkeit als Übungsleiterin im Mädchenturnen. Außerdem hilft sie uneigennützig bei vielen organisatorischen Aufgaben und bei Veranstaltungen, wie z. B. dem TV Jugendzeltlager „Spatzenburg“. Kerstin Heyl wurde geehrt, da sie sich von ihren 49 Jahren im Verein bereits seit 20 Jahren als Übungsleiterin einsetzt. Besonders aktiv ist sie im Bereich des Gesundheitssports, in dem sie sich auch fortlaufend weiterbildet. Sie ist unter anderem Trainerin für „Haltung und Bewegung“, „Osteoporose“ und „Rückenfit mit Plus Gesundheit“. Peter Falk ist seit 1956 ehrenamtlich und uneigennützig im Turnverein aktiv. Er ist unter anderem Mitbegründer der Volleyballabteilung im Jahre 1969 und der Volleyball-Spielgemeinschaft Villmar/Aumenau im Jahre 1973. Außerdem ist er seit 47 Jahren Übungsleiter und seit fast 60 Jahren im Turnverein Villmar, weshalb auch ihm der Gauehrenbrief und die Ehrennadel in Silber verliehen wurde. Auch Astrid Schwenk-Schmidt freute sich über diese Ehrung. Sie ist seit 1968 im TuS Mensfelden aktiv. Sie war 15 Jahre Übungsleiterin verschiedener Gruppen: Kinderturnen, Tanz und Gymnastik, Frauengymnastik und Mutter- Kind- Turnen. Sie ist seit 35 Jahren Betreuerin beim Zeltlager ,,Freizeit“ auf dem Mensfelder Kopf. Seit 1997 ist sie aktives Mitglied beim TV Villmar. Seit 2006 ist sie beim TV Villmar Übungsleiterin im Mädchenturnen und seit 2014 Übungsleiterin „Spiele und Bewegung“ für Kinder ab dem 7. Schuljahr. Außerdem ist sie Mitbegründerin der Turnstunde für Flüchtlingskinder, die Ende 2015 ins Leben gerufen wurde.

Gehrte und Ehrende v. l. n. r.: Sabine Brötz, Astrid Schwenk-Schmidt, Peter Falk, Kerstin Heyl, Gabriele Druck-Wagner

Natürlich ließ es sich auch der erste Vorsitzende des TV Villmar, Michael Rosam nicht nehmen, den geehrten zu danken und zu ihrer Auszeichnung zu gratulieren. Er dankte aber auch allen anderen anwesenden Aktiven des TV Villmar für ihren Einsatz im vergangenen Jahr. Dass dieser im vergangenen Jahr ganz besonders gefordert war, zeigte sich in seinem Jahresrückblick, in dem die zahlreichen Veranstaltungen zum 125-jährigen Jubiläum des TV Villmar, sowie die sportlichen Erfolge nicht unerwähnt blieben.

 

02.01.2017

Nächster Ballettkurs beginnt am 20. Januar - jetzt anmelden

Ab dem 20.01.17 beginnt der nächste Ballettkurs des TV Villmar.
Geleitet werden die Kurse von der erfahrenen Ballettpädagogin Ewa Stopczynski.

Die Kurse finden jeweils freitags zu den folgenden Zeiten statt:
14.45-15.30 4-5 Jahre
15.30-16.15 5-7 Jahre
16.15-17.10 ab 8 Jahre


Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft im Verein sowie eine halbjährliche Zuzahlung von 40 € zu Beginn des Kurses.

Anmeldung und weitere Info erteilt Michael Rosam unter 06482-5679 oder info@turnverein-villmar.de

 

26.11.2016

26.11.16 - Villmarer Dorflauf unter Beteiligung des TV Villmar

Bildergalerie Dorflauf 26.11.2016

 

10.11.2016

125 Jahre Turnverein „Vorwärts“ Villmar:
Präsentationen des Festabends vom 05.11.2016

Die von Hans-Josef Falk zusammengestellten und am Festabend präsentierten Folien können hier heruntergeladen werden. (Verfügbar bis Ende 2016)

Es steht jeweils eine Version für PowerPoint, sowie eine PDF-Version (ohne Video) zur Verfügung.

1. Teil - PDF (8MB)
1. Teil - PowerPoint (144MB)

2. Teil - PDF (7MB)
2. Teil - PowerPoint (71MB)

3. Teil - PDF (10MB)
3. Teil - PowerPoint (110MB)

 

10.11.2016

125 Jahre Turnverein „Vorwärts“ Villmar:
Ein vitaler Verein in Topform

Von Jürgen Weil

Mindestens seit 125 Jahren bewegen sich die Mitglieder des Turnvereins „Vorwärts“ Villmar, Jung und Alt, Mädchen und Jungen, Frauen und Männer, sie turnen, schlagen Rad, laufen, hüpfen, springen, tanzen, baggern, pritschen, schmettern, bücken, beu-gen, strecken sich und feiern ein stolzes Jubiläum: Nach der Geburtstagsparty am 15. August beim 49. Jugendzeltlager „Auf der Spatzenburg“ haben jetzt vor hunderten Gästen in der voll besetzten König-Konrad-Halle „die Turner“ mit einem bunten ab-wechslungsreichen Programm ihr Jubiläumsfest gefeiert.

Das Blasorchester Villmar brachte unter der Leitung seines Dirigenten Michael Steiner mit dem alten Lied „Turner, auf zum Streite!“ gleich den Saal in Stimmung. Erster Vorsitzen-der Michael Rosam begrüßte seine Gäste und dankte allen, die über Jahrzehnte den Tradi-tionsverein unterstützt und zur modernen Gemeinschaft geformt haben. So könne der TV Villmar mit seinen 26 Übungsleitern, 19 mit Lizenz, den über 1100 Mitgliedern ein vielfäl-tiges Sportprogramm und attraktive Freizeitgestaltung bieten. 31 Turn- und Sportgruppen gibt es, Allgemeinturnen, das Eltern-Kind-Turnen, Prellball, Volleyball, Indiaca, Gymnas-tik, Gesundheitssport, Leichtathletik, Ballett, Zumba oder die Trendsportart Piloxing.

Rosam begrüßte besonders herzlich den „Ehrenstammtisch“, hier saßen neben dem Eh-renvorsitzenden, Herbert Müller, selbst 70 Jahre Mitglied, der mit 86 Jahren Mitgliedschaft „Dienstälteste“, Jakob Brahm, Willi Reichwein (85 Mitgliedsjahre), Alfons Stein, Heinz Keßler, Adam Flach und Winfried Falk (alle 70 Mitgliedsjahre). Zu den Ehrenmitgliedern zählen auch Winfried Hartmann, Josef Höhler, Herbert Falk, Josef Bleul, Josef Falk, Rai-ner Meuth, Paul Arthen, Richard Müller und Ewald Dernbach.

Grußworte und beziehungsreiche Geschenke zum Geburtstag überbrachten Bürgermeister Arnold-Richard Lenz im Namen der Gemeinde- und Kreisbeigeordneter Werner Franz im Namen der Kreisgremien, Raimund Werner für alle Villmarer Ortsvereine, die Geschäfts-führerin Edith Narewski-Kegel für den Turngau Mittellahn und Wolf-Dieter Beinhoff, Ehrenpräsident des Hessischen Turnerbundes, der auch die Walter-Kolb-Plakette über-reichte, eine Ehrung für gesellschaftliches Engagement. Alle Redner lobten diesen hohen ehrenamtlichen Einsatz, den Teamgeist eines „vitalen Vereins in Topform“, wie es Raimund Werner zusammenfasste.

Große Anerkennung galt Hans-Josef Falk, der in drei Teilen in Form einer Power-Point-Präsentation die Geschichte des Turnvereins in Wort und Bild dokumentiert vorführte. Die Gesichter der Abteilungen und ihrer Erfolge, der Spatzenburg-Zeltlager, des Hallen-baus und vielfältiger geselliger Veranstaltungen riefen immer aufs Neue freudiges Raunen im Publikum hervor. Sie wird auf „www.turnverein-villmar.de“ eingestellt. Zum Erfolg des Festaktes trugen die Liedvorträge des „Quartettvereins“ (Leitung: Jürgen Faßbender) und der „Teutonia“ (Leitung: Dominik Pörtner) bei. Sie besingen Freundschaft und Zusam-menhalt. Die Tanzgruppe von Janine Jaick-Rosam überzeugte, die Ballettgruppen der auch international bekannten Ewa Stopczynski, vier- bis zehnjährige Mädchen und Jungen, be-geisterten, unter anderem mit dem musikalischen Märchen „Peter und der Wolf“. Schließ-lich zeigten TV-Übungsleiterinnen unter Leitung von Kerstin Heyl eine mitreißende Per-formance: „Drums alive“.

Mit einer Kranzniederlegung an der Kriegerkapelle zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder hatten die Feierlichkeiten begonnen. Es schloss sich ein Festgottesdienst in der Pfarrkirche an, zelebriert vom langjährigen Mitglied, Pfarrer Thomas Schmidt. Ein Sekt-empfang leitete den Festabend in der König-Konrad-Halle ein. In seiner Festrede erinner-te Thomas Schmidt an die Anfänge der Turnbewegung im 19. Jahrhundert, im Revoluti-onsjahr 1848 noch kritisch beäugt und ihre Vereinsstrukturen wieder aufgelöst. Demokra-tische und soziale Gesinnung, keine Standesunterschiede kennend und die Einheit des deutschen Volkes fordernd, das war der monarchischen Herrschaftsordnung ein Dorn im Auge. „Vorwärts“ ging es erst wieder 1891, so auch mit der gleichnamigen Parteizeitung der SPD nach Aufhebung der Sozialistengesetze, mit der Einführung der Sozial- und Ren-tenversicherung durch Bismarck, mit der Sozialenzyklika Papst Leo XIII. oder im Sport mit der ersten Weltmeisterschaft im Gewichtheben in London.

Am Himmelfahrtstag, dem 15.8.1891, wurde der Turnverein neu gegründet, Steinmetz-meister Lambert May 1. Vorsitzender der zunächst 31 Aktiven. Ein Dokument, im Grund-stein der 1973 abgerissenen alten Turnhalle gefunden, belegt den genauen Gründungstag. Der Turnbetrieb begann, die Männer besuchten Gauturnfeste, die ersten Erfolge wurden dorfweit gefeiert, 1906 wird mit Unterstützung vieler Villmarer die erste Turnhalle fertigge-stellt. Sie wird im 1. Weltkrieg Gefangenenlager, im 2. Weltkrieg Flüchtlingslager. Viele jüdische Villmarer sind ausgewandert, zu Ludwig Herz, Sohn des Mitbegründers Eduard Herz, gibt es lange Kontakt, er wird 1991 Ehrenmitglied. 1935 ersparen die letzten jüdi-schen Turner dem Vorstand den erzwungenen Rauswurf, sie treten aus. Johann Schneider, christlicher Gewerkschafter, muss 1939 als Vorsitzender zurücktreten, wird es aber wieder 1945. In den 60er Jahren wird eine Leichtathletikgruppe gegründet, es folgen die Abteilun-gen Volleyball und Hausfrauen, in den Siebzigern die „Trimm-Dich-Bewegung“ und das „Mutter-Kind-Turnen“. So wird immer mehr der Breitensport gefördert, die Bewegung in Gemeinschaft und als Spaßfaktor. Thomas Schmidt hebt besonders die großen Verdienste Herbert Müllers hervor, der sich als Vorsitzender enorm für eine moderne neue Turnhalle ins Zeug gelegt hatte. Die notwendige energetische Sanierung der vereinseigenen Turnhalle wurde in 2016 pünktlich zum Jubiläum abgeschlossen, sie erstrahlt heute in neuem Glanz.

„Der Turnverein ist mehr als ein Fitnesszentrum“, so Schmidt, er biete heute die Gelegen-heit, sich in eine Gemeinschaft zu integrieren, als Alteingesessene oder als Neubürger. Und dass eine solche Gemeinschaft dann auch noch einen Raum für Flüchtlingskinder schaffen könne, sei aller Ehren wert und erinnere an die alten Werte der Turnbewegung. „Wenn der Verein in Bewegung bleibt, viele Menschen in Bewegung bringt und die Köpfe der Ver-antwortlichen beweglich bleiben“, sagte Thomas Schmidt, dann könnten die gerade ein Jahr alten Neumitglieder Noah Best und Julius Klier einmal das 200. Jubiläum feiern.

Der stärkste Applaus dieses Abends gehörte dem Festredner. Die Stimmung wurde nur noch übertroffen, als Lisa Lanzendörfers Zumba-Dance-Gruppe den ganzen Saal in einen Klatschrhythmus versetzte. Die Moderatoren Ludger Müller und Egbert Brahm riefen als Zugabe zum Flash-Mob auf und alle tanzten ausgelassen mit. Jeder Besucher konnte am Ende einen mit dem TV-Logo verzierten Glaskrug mit nach Hause nehmen und die Ge-wissheit, dass es mit dem TV Villmar auch in Zukunft „frisch – fromm – fröhlich – frei“ immer weiter vorwärts geht. „Ich bin unheimlich stolz auf diesen Verein“, sagte Michael Rosam.

 

Bildergalerie Festabend "125 Jahre TV Villmar"
 

 

30.10.2016

Herbstwanderung

15 Wanderer machten sich am 16.10.2016 um 10.23 Uhr mit dem Zug nach Balduinstein auf den Weg.

Dort ging es steil hinauf zur Schaumburg und dann durch Wald und Feld Richtung Birlenbach.

Leider war die Aussicht längere Zeit durch den Nebel verbaut, doch nach einer Rast im Wald oberhalb von Diez, hatte sich der Nebel verzogen und man konnte einen Superblick auf Limburg, Diez und die gegenüberliegende Lahnseite genießen. Am Ortseingang von Birlenbach erwartete die Truppe eine Überraschung: Wanderwartin Isabella Gebhardt hatte dort für einen Kaffeestopp mit selbstgebackenen Köstlichkeiten gesorgt.  Vielen Dank an ihre Tochter Anna und Freund Jan, für die Bewirtung! Der Weg führte weiter durch den Wald zurück nach Balduinstein, teilweise mit Blick auf die Lahn. Nach der Einkehr im Gasthaus Hergenhahn ging es dann nach einem leckeren Essen um kurz nach 18.00 Uhr gut gesättigt zurück nach Villmar. Die ca. 14 km lange Wanderung war wieder ausgezeichnet geplant und durchgeführt von Isabella, wofür sich die gesellige Wandertruppe nach einem herrlichen Herbsttag bedankt.

 

29.10.2016

Kinderherbstwanderung

Am Sonntag, den 2. Oktober machten sich 47 Kinder und fünf Betreuer des TV Villmar bei schönem Herbstwetter mit dem Zug von Villmar nach Runkel auf, um dann über den Lahnhöhenweg durch die Runkeler Werley zum Otto Bruchhäuser Tempel und weiter an den alten Weinbergen vorbei zum Gretchenstein zu wandern, wo die Kids einen schönen Blick auf die Bodensteiner Ley und das König-Konrad Denkmal genießen konnten.
Anschließend bekamen die Kinder überhalb des Unica-Steinbruchs einen fantastischen Blick auf Villmar, was so manchen staunen ließ.
Nach dieser ereignisreichen Tour ließen Hunger und Durst nicht lange auf sich warten und die TV-Kinder machten sich schnell an der Ibach-Eiche vorbei auf den Heimweg, um dann zur TV Halle zu gelangen. Dort angekommen wurden die Kinder mit leckeren Bratwürstchen und Erfrischungsgetränken verköstigt.
 


 

Dieser schöne Nachmittag ging leider für viele Kinder zu schnell vorüber, als sie gegen Abend wieder von ihren Eltern abgeholt wurden.

Aber: keine Bange: Schon im Frühjahr steht die nächste Kinderwanderung an.
Wir bedanken uns bei allen, die dafür gesorgt haben, dass diese Wanderung ein schönes Erlebnis wurde.

 

13.09.2016

Neues Trainingsangebot „Lauftreff“ und „Männer - Fit für den Alltag“

Ab dem 18.09.2016 bietet der TV Villmar zwei neue Trainingsangebote an.
Wieder im Programm ist der „Lauftreff“ unter Leitung von Oliver Stein und Hendrik Schütz, der immer sonntags stattfindet.
Schon um 09:00 Uhr geht es für die schnelleren und Wettkampfläufer los. Um 10:15 Uhr trifft sich dann die nächste Gruppe für etwas langsamere Läufer, Wiedereinsteiger und gesundheitsbewusste Läufer.
Treffpunkt ist für beide Gruppen die TV Turnhalle am Lahnufer. Die Strecken werden individuell am jeweiligen Tag von den anwesenden Läufern festgelegt.
Bei schlechtem Wetter wird ein Alternativprogramm je nach Wunsch der Gruppe in der Halle angeboten.

Neu ist auch die Übungsstunde „Männer - Fit für den Alltag“, die immer sonntags um 19:00 Uhr in der TV Turnhalle stattfindet und ebenfalls von Oliver Stein geleitet wird.
Zu Beginn wird das Herz-Kreislauf-System ein wenig ankurbelt. Wenn die Herren erst einmal warm sind, geht es mit Übungen im Kraft/Ausdauerbereich weiter. Dabei wird besonderer Wert auf den oberen und unteren Rücken und die Gegenspieler Brust und Bauch gelegt, um den im Alltag entstehenden Haltungsschäden und Zivilisationskrankheiten entgegenzuwirken. Damit auch der Kopf nicht untrainiert bleibt, werden zwischendrin Beweglichkeits- und Koordinationsübungen eingebaut, bevor die Stunde mit einem „cool down“ und abschließendem Dehnen endet.


Alle interessierten sind herzlich eingeladen einfach zu den Trainingszeiten dazu zu stoßen und einmal reinzuschnuppern.
Haben Sie noch Fragen? Unter info@turnverein-villmar.de beantworten wir diese gerne.

 

12.08.2016

Turnerfamilie feiert seinen Geburtstag am 15. August 1891

Villmar (jw). Während 42 Kinder und Jugendliche auf der "Spatzenburg" in ihrem 49. Zeltlager Federball und Volleyball spielen, haben ihre Betreuer, dutzende Mitglieder, Übungsleiter und Freunde des TV "Vorwärts" Villmar fröhlich auf den Tag genau am 15. August Geburtstag gefeiert. Aus gutem Grund, "wenn die Tätigkeit eines Vereins über Weltkriege, Inflation und Zeiten wirtschaftlicher Rückschläge hinaus 125 Jahre erhalten und gepflegt wurde", wie der 1. Vorsitzende Michael Rosam zur Begrüßung sagte.
Sein Dank galt der großen Anzahl der ehrenamtlichen Helfer, die seit der Gründerzeit im 19. Jahrhundert von Idealismus beseelt große Teile ihrer Freizeit opferten, um ein vielfältiges Angebot an Sportarten und Kursen zu präsentieren oder auf andere Weise ihre Unterstützung anzubieten. So wird auch ganz aktuell wieder ein Volleyballtrainingsangebot für Jungen und Mädchen von Jörg Thorwart und Damen
der SG Villmar/Aumenau jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr in der Eichelberghalle Aumenau
angeboten. Und so fanden sich auch jetzt wieder 29 Betreuer für das traditionelle Zeltlager, das acht- bis fünfzehnjährigen Jugendlichen eine Woche lang attraktive Freizeitangebote und Lagerfeuerromantik bietet. Essen wird täglich frisch auf Gaskochern zubereitet, Strom und fließendes Wasser gibt es im Wald zwischen Aumenau und Münster nicht, die Freiwilligen von der Feuerwehr füllen regelmäßig ein 2000-Liter-Fass mit Frischwasser. Viele Eltern und Besucher der Geburtstagsparty kennen die Atmosphäre von den Familienabenden, genießen die gleichen Speisen und Getränke und lassen ihren Turnverein hochleben.
Auch Gäste aus Politik und Gesellschaft gaben sich ein Stelldichein, huldigten dem besonderen Anlass und zeigten ihre Wertschätzung. Darunter von der Gemeinde der Erste Beigeordneter Rainer Philipp in Vertretung des Bürgermeisters, der büroleitende Beamte Thorsten Laux, die neue Jugendpflegerin Cornelia Döring, die stellvertretende Turngauvorsitzende Hildegard Stein und Sportkreisvorsitzender Hermann Klaus. Schecks für die Jugendarbeit wurden übergeben, vor allem lobende Worte für den "vorwärts" strebenden TV. Klaus: "Man sieht schon an der vereinseigenen Halle, in welch guten Händen der Turnverein ist!" Der Vorstand stellte auch gleich sein neues Vereinslogo vor mit dem Motto: 125 Jahre in Bewegung.
Passende T-Shirts sind gedruckt, die Spatzenburg-Kinder erhalten je eins zum Abschluss am kommenden Sonntag geschenkt. Die Feierlichkeiten münden am 5. November in einen großen Festakt in der König-Konrad-Halle.

 

Bilder der Spatzenburg und der 125 Jahr-Feier

 

 

12.08.2016

Volleyball für Jugendliche ab 12 Jahren

Die Volleyball-Spielgemeinschaft des TUS Aumenau und des Turnverein Villmar bieten ab Mittwoch, den 31.08.16 ein Volleyballtraining für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren und älter an.
Das Training findet immer Mittwochs von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Eichelberghalle Aumenau statt.
Geleitet wird das Training von Jörg Thorwarth und den Damen der SG Aumenau/Villmar.
Wenn ihr also Interesse an Sport und Spaß im Team habt, könnt ihr euch weitere Informationen unter info@turnverein-villmar.de

Ansprechpartner Michael Rosam (06482/5679) oder bei
Jörg Thorwarth, thorwarth.le@t-online (06475/911905) holen.


Wir freuen uns auf euch.
 

 

24.07.2016

Piloxing Kurs startet ab Freitag 29.07.

Nach dem erfolgreichen ersten Kurs, bietet der TV Villmar für seine Mitglieder ab 29.07. einen zweiten Kurs unter der Leitung von Isabel Demleitner an.  Das Training findet immer freitags von 19:15 – 20:15 Uhr in der Vereinsturnhalle statt. Die Kursgebühr für die 10 Kurstermine beträgt 20€ je Teilnehmer.

Infos und Anmeldung unter: 06482-5679

 

13.07.2016

TV Villmar Sportsachen

Hallo zusammen,

ab sofort könnt ihr beim Sport-König folgende Artikel zu unserem Vereinsanzug zu attraktiven Konditionen bestellen:

Öffnungszeiten Sport-König:

Di,Do,Fr von 15.00-18.00 Uhr

Sa von 10.00-13.00 Uhr.

 

13.07.2016

Showtanz zum 125-jährigen Jubiläum des TV Villmar

Der TV Villmar feiert am 05. November 2016 sein 125-jähriges Bestehen. Hierzu soll ein Showtanz eingeübt und vorgeführt werden. Voraussetzungen sind Lust und Freude am Tanzen sowie regelmäßige Probenteilnahme.
Die Proben werden voraussichtlich samstags stattfinden, können aber flexibel gehandhabt werden.
Eingeladen sind alle TV Kinder und Jugendliche im Alter von 10-15 Jahren. Ein erstes Vortreffen findet am Donnerstag, den 14. Juli 2016 von 18.00-18.30 Uhr in der Vereinsturnhalle statt.
Die Leitung übernimmt Janine Jaick-Rosam
 

 

10.07.2016

Osteoporose – Hedwig Rummler wurde 90!

Vor kurzem feierte Hedwig Rummler Ihren 90. Geburtstag. Sie nimmt immer noch an der Osteoporosegruppe teil und ist damit wohl eine der ältesten aktiven Sportler beim TV. Wir gratulieren herzlich!

 

 

26.06.2016

Zweiter Ballettkurs ab 1. Juli - jetzt anmelden

Ab dem 01.07.16 beginnt der zweite Ballettkurs vom TV Villmar.
Geleitet werden die Kurse von der erfahrenen Ballettpädagogin Ewa Stopczynski.

Die Kurse finden jeweils freitags zu den folgenden Zeiten statt:

14.45-15.30 4-5 Jahre
15.30-16.15 5-7 Jahre
16.15-17.10 ab 8 Jahre
Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft im Verein sowie eine halbjährliche Zuzahlung von 40 €.
Anmeldung und weitere Info erteilt Michael Rosam unter 06482-5679 oder info@turnverein-villmar.de

 

29.05.2016

Spiel ohne Grenzen vom 21.05.2016

Am 21.05. präsentierte der Turnverein sein Angebot für die jüngere Generation beim „Spiel – ohne Grenzen“. In der Turnhalle wurde dazu ein ganzer Parcours mit Spielen aufgebaut. Es durfte gesprungen, geklettert, geschaukelt oder auch einfach der eigene Gleichgewichtssinn geübt werden. Auch viele der Flüchtlingskinder, für die beim TV auch regelmäßig Sport angeboten wird, nutzten das Angebot. An dem sehr schönen Samstagnachmittag zog es viele jedoch recht schnell raus in die Sonne. Auf dem Beachfeld präsentierte sich die Volleyballmannschaft der SG Villmar/Aumenau.  Viele Kinder nutzten das Angebot eine Runde mitzuspielen, während die ganz kleinen der überdimensionale „Sandkasten“ in seinen Bann zog. Nach dem schweißtreibenden Spiel stärkten sich Eltern und Kinder bei kalten Getränken und mitgebrachten, selbstgebackenem Kuchen auf der Terrasse.

Bildergalerie

 

03.05.2016

Ausfall Ballettstunden

Die Ballettstunden des Turnvereins fallen wegen der schulfreien Tage am 06. Mai und am 27. Mai aus.

 

02.05.2016

Besuch der Fibo am 07.04.2016 in Köln

Auch in diesem Jahr fand in Köln vom 07.04 bis zum 10.04.2016 wieder die Fibo statt. Die Fibo ist eine Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit in Köln. Mit rund 700 Ausstellern und 116000 Besuchern ist die Fibo heute die weltgrößte Fitnessmesse.

Hier findet man alles über Fitness, die neusten Trendsportarten, Bodybuilding, Gesundheitssport, Ernährungstipps, Nahrungsergänzungsmittel, Ausrüstung, Geräte und vieles mehr rund um das Thema Fitness.
Ich habe mich dort einmal für den TV Villmar umgesehen und mich von dem ein oder anderen inspirieren lassen. Dabei lag mein Augenmerk auf neuen Trends sowie auf der Optimierung und der Verbesserung der Vereinsarbeit.

Die Messe unterteilt sich in drei Bereiche: die Fibo Power, die Fibo Expert und die Fibo Passion. Die Fibo Power, auch ‚schwarze Halle‘ genannt, ist die Messe für die Bodybuilder und Kraftsportler und den damit verbunden spezifischen Produkten zum Muskelaufbau. Dort trifft man alle derzeit angesagten YouTube Stars der Kraftsportszene, wie z.B. Karl Ess, aber auch die alt bekannten Bodybuilder, wie Thomas Scheu oder Markus Rühl.
Wirklich sehr imponierend und beeindruckend - allerdings weniger interessant für einen normalen Sportverein. Diesbezüglich ist die Fibo Passion mit den neusten Sporttrends, Sportartikeln und Sportbekleidung wesentlich interessanter.

Der Trend 2016 geht, wie auch schon 2015 als Vorläufer angekündigt, hin zur Sportart Jumping Fitness. Beim Jumping handelt es sich um ein Sprungworkout auf einem kleinen Trampolin mit einer davor fest montierten Stange (siehe Bilder). Man bewegt sich rhythmisch im Takt und der ‚Instruktor‘ gibt der Gruppe die jeweiligen Bewegungen vor. Der Sport kommt eigentlich aus dem Reha Bereich und ist daher u.a. sehr gut für kniegeschädigte oder übergewichtige Personen geeignet. Jumping Fitness macht definitiv Spaß und bringt einen richtig zum Schwitzen.
 

Video Jumpingfitness


Eine weitere Trendsportart 2016 ist das Piloxing, das ab 13.05. auch beim TV Villmar angeboten wird. Piloxing ist eine Mischung aus Pilates und Boxen. Hierbei werden die die Tiefenmuskulatur stärkenden Übungen des Pilates mit den aktiven Auspowerbewegungen des Boxens miteinander kombiniert. Durch die Boxbewegungen kommt man wieder ordentlich ins Schwitzen. Beide Sportarten bieten sich bestens für den Vereinssport an.

Video Piloxing

Der Bereich der Fibo Expert bezieht sich wiederum mehr auf die Geräte und Ausstattung eines Vereins sowie der Finanzierung und Realisierung diverser Projekte und den neuesten und effektivsten Produkten. Auch dieses Jahr war wieder die Black Roll ein großes Thema. Die Black Roll ist eine Rolle, mit der man die Faszien - im Großen und Ganzen das komplette Gewebe, explizit die Muskulatur, im Körper – stärken, aber auch durch eine Massage entspannen kann. Sie kann außerdem nach einem Training zur schnelleren Regeneration oder auch vor dem Training zur Stimulation und Kräftigung verwendet werden.

Zur weiteren Ausstattung gehörten Stabilisationsbretter, auf denen man immer wieder seine körperliche Balance finden muss. Hierbei wird neben dem Gleichgewichtssinn auch die kognitive Bewegungsfähigkeit geschult. Stabilisationsbretter eignen sich somit gut für jedes Lebensalter, von Kindern bis Senioren.
Auch ich habe mich auf solchen Brettern versucht und muss zugeben, dass es eine sehr wackelige Angelegenheit und nicht so einfach war, wie es sich anhört. Aber es macht trotzdem Spaß.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Fibo auf jeden Fall sehr inspirierend und anregend war. Ich habe einiges Neues kennengelernt und vor allem beweist es immer wieder, dass eine Mitgliedschaft in einem Verein tolle Möglichkeiten für Jung und Alt bietet, sich einmal in den unterschiedlichsten Sportarten auszuprobieren. Von daher kann ich nur jedem empfehlen, Sport in der Gemeinschaft eines Vereins, und ganz besonders im TV Villmar, auszutesten.

PS: Mein persönliches Highlight war ein Treffen mit der Fitnesstrainerin und Fitnessmodel, Mareike Spaleck (derzeit Fitnesscoach bei the Biggest Loser), die ich schon seit Jahren verfolge und selbst auch schon getroffen habe. Es ist einfach immer wieder schön, sich untereinander auszutauschen.

 


Von daher - immer fit bleiben!

Eure Lisa

 

 

 

29.04.2016

Bericht vom Tanztee

Am 23.04.2016 fand der "Tanztee" des Turngau Mittellahn in der Turnhalle des TV Villmar statt.  Anbei der Bericht dazu aus der NNP.

Bericht Tanztee NNP

 

21.04.2016

Neues Trainingsangebot "Piloxing" ab dem 13.05.

Beschreibung Piloxing:

Es ist der neueste Fitnesstrend aus Hollywood: Piloxing verbindet sehr effektive Übungen aus Pilates und Boxen. So baut Piloxing Muskeln auf und strafft den ganzen Körper. Und das Beste: Piloxing macht richtig Spaß!
Entwickelt wurde das neue Trend-Workout Piloxing von Viveca Jensen. Die Schwedin ist Profi-Tänzerin, Amateur-Boxerin, Personal-Trainerin und ausgebildeter Pilates-Instructor mit einem eigenen Studio in Los Angeles. Sie verbindet im Piloxing die effektivsten Übungen aus Pilates und Fitness-Boxen zu einem Workout speziell für Frauen: Piloxing ist ein forderndes Intervall-Training, das Fett verbrennt, Muskeln aufbaut, das Herz-Kreislauf-System trainiert und effektiv den Körper formt und strafft. Die Box-Elemente beim Piloxing fördern die Beweglichkeit, Flexibilität, Gleichgewichttraining und Ausdauer. Der Einfluss aus dem Pilates sorgt dafür, dass beim Piloxing auch tiefer liegende Muskelgruppen gekräftigt werden und sich insgesamt die Körperhaltung verbessert. Um den Muskelaufbau-Effekt vom Piloxing speziell für die Arme noch zu verstärken kann man beim Piloxing Handschuhe tragen, die als Gewicht dienen. Piloxing findet ohne Sportschuhe, sondern auf Anti-Rutschsocken statt. Daher wird Piloxing auch nicht gesprungen, weswegen der Sport sehr gut für Teilnehmer mit Knieproblemen geeignet ist. Zudem kann der ständige Kontakt zum Boden, vor allem bei den Pilates-Übungen gehalten werden.
 

26.03.2016

Bericht der Jahreshauptversammlung vom 18.03. in der NNP

Bericht NNP

 

27.02.2016

Kinderfasching und Umzug

Hier noch ein paar Bilder vom Kinderfasching und Faschingsumzug.

 

31.01.2016

Ahoi-Party

Bilder der Ahoi-Party

 

Bilder der Nassauischen Neuen Presse

 

23.01.2016

Hallensperrung

Wegen des Auf- und Abbaus für die Ahoi-Party ist die Turnhalle von Donnerstag, 28.01.2016 17:00 Uhr bis einschließlich 31.01.2016 für den Turnbetrieb gesperrt.

 

23.01.2016

Bericht von der Winterwanderung

Am Sonntag, den 17. Januar trafen sich 34 Erwachsene und 6 Kinder, an der Kapelle „Oberheiligenhaus“, zur alljährlichen Winterwanderung. Diese war, wie immer, von der Wanderwartin Isabelle Gebhardt vorbildlich organisiert.
Bei winterlichen Temperaturen und einer leichten Schneedecke brachen die Wanderer um 10:25 Uhr über den Limburger Weg in Richtung Ennerich auf. Unterwegs gab es warme Getränke für die Kinder und Erwachsenen. Um 12:00 Uhr traf die Gruppe pünktlich in der Pizzeria „Toscana“ in Eschhofen ein. Hier stießen noch weitere Vereinsmitglieder hinzu. Das Essen wurde trotz der vielen hungrigen Mäuler zügig und schmackhaft serviert. Auch der Rückweg wurde zu Fuß angetreten, sodass alle Wanderer wieder munter um 16:30 Uhr am „Oberheiligenhaus“ in Villmar eintrafen, mit der Gewissheit einen schönen Tag erlebt zu haben. Ein großes Lob an die Kinder und ein ganz herzliches Dankeschön an alle Mitwanderer und ein frohes Wiedersehen bei der nächsten TV-Wanderung.

Bilder der Winterwanderung

 

27.12.2015

Neue Ballettkurse ab Januar

Ab dem 15.01.2016 bietet der TV Vilmar wieder die wöchentliche Ballettstunde an, die sich in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit erfreute.
Geleitet werden die Kurse von der erfahrenen Ballettpädagogin Ewa Stopczynski.

Die Kurse finden jeweils freitags zu den folgenden Zeiten statt:

14.45-15.30 4-5 Jahre
15.30-16.15 5-7 Jahre
16.15-17.10 ab 8 Jahre

Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft im Verein sowie eine halbjährliche Zuzahlung von 40 €.
Anmeldung und weitere Info erteilt Michael Rosam unter 06482-5679 oder info@turnverein-villmar.de

 

21.12.2015

12.12.2015

Turnverein erhält erneut „Pluspunkt Gesundheit“

Am Montag, den 07. Dezember wurde dem TV Villmar für Ihre Übungsleiterin Kerstin Heyl vom Deutschen Olympischen Sportbund die Auszeichnung „Pluspunkt Gesundheit“ verliehen. Sie konnte sich damit diese begehrte Auszeichnung nach dem Jahre 2013 nun erneut sichern. Dieses Zertifikat wird vom Deutschen Turnerbund und vom Hessischen Turnverband in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer für besondere, gesundheitsorientierte Angebote der Vereine und die stetige Weiterbildung ihrer Übungsleiter verliehen.
Die Urkunde wurde von Gabriele Druck-Wagner, stellvertretende Vorsitzende des Turngaus Mittellahn, bei einem weihnachtlichen Sektempfang überreicht. Auch der Vorsitzende des Turnvereins Michael Rosam gratulierte und dankte Frau Heyl für Ihr Engagement.


In ihrem preisgekrönten Kurs „Rückenfitmix -Gesundheitstraining mit Pep“ (immer montags 18.45 - 20.15 Uhr) geht es um Kraft, Ausdauer, aber auch die richtige Bewegung, um gegen Rückenschmerzen anzugehen.
Neben diesem Kurs hält Frau Heyl auch noch die Übungsstunden „Step Aerobic“ (immer montags 9.00 - 10.30 Uhr) und die Osteoporose Gruppe (immer freitags 9.00 – 9.45 Uhr).
Kerstin Heyl steht damit stellvertretend für die vielen Übungsleiter, die beim Turnverein Villmar aktiv sind und durch Ihre stetige Weiterbildung für ein hochwertiges Angebot sorgen.


Das neben dem Sport auch die Gemeinschaft nicht zu kurz kommt, zeigte sich im Anschluss an den offiziellen Teil bei einer Adventsfeier mit den Kursteilnehmern und dem anwesenden Vorstand.

 

 

 

11.12.2015

Balletttraining fällt noch aus

Die Ballettstunden des Turnvereins müssen leider wegen Krankheit noch ausfallen.
Wir sind auf der Suche nach einer Lösung und hoffen bald wieder wie gewohnt das Balletttraining anbieten zu können.

 

29.11.2015

Neuer Vereinsanzug - jetzt bestellen!

Anlässlich der 125 Jahr Feier im Jahre 2016 werden neue
Vereinsanzüge angeboten.




Der TV gibt einen Zuschuss und übernimmt die Druckkosten. Es verbleiben für Vereinsmitglieder folgende Eigenanteile:


Erwachsenengrößen: 55€
Kindergrößen: 30€



Die Jako Anzüge „Präsentationsanzug Pro“ können ab sofort bis Ende Januar bei Sport-König in Villmar anprobiert und bestellt werden.


Auf jedes weitere Teil aus der Kollektion das mitbestellt wird, wird ein Abschlag von 40% gewährt.

 

01.11.2015

Neuer Trainer für die Kinderleichtathletik

Ab Mittwoch, den 04.11.2015 übernimmt Gero Nierfeld vertretungsweise das Leichtathletiktraining für die Kinder ab acht Jahren, das immer Mittwochs von 17:00 bis 18:00 Uhr stattfindet. Gero Nierfeld ist Sportlehrer und bringt dadurch die besten Voraussetzungen für das Training der Kinder mit.

 

27.10.2015

TV-Herbstwanderung

Am Sonntagmorgen 18.Oktober um 9:15 Uhr trafen sich dreizehn Wanderlustige am Bahnhof in Niederbrechen, da die Villmarer Bahnstrecke wegen Bauarbeiten gesperrt war.
Die Bahnfahrt führte uns nach Nassau. Vom dortigen Bahnhof ging es steil bergauf über das „Scherpinger Feld“ und Winden bis zum Katzenstein. Hier nahmen wir eine kleine Stärkung zu uns.
Nach der verdienten Mittagspause ging es durch die Lahnberge mit schönen Ausblicken bergab nach Weinähr. Das schöne Rathaus im Fachwerkstil wurde auch bewundert. Nun ging es nochmal bergauf bis zu dem schönen Aussichtspunkt „Hohe Lay“. Danach führte uns die Strecke nur noch bergab zurück nach Nassau.
Für die 17km lange Wanderung wurden wir im „Restaurant zur Stadthalle in Nassau/Lahn“ mit einem leckeren Essen belohnt. Mit dem Zug um 17:45 Uhr ging es zurück nach Niederbrechen.
Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Mitwanderer und ein frohes Wiedersehen bei der nächsten TV-Wanderung.

 

20.09.2015

Danke an alle Helfer bei der Kirmes!

Liebe Turnerinnen und Turner, und Freunde des Turnverein ,,Vorwärts" 1891 Villmar.
Im Namen des gesamten Vorstands, bedanke ich mich bei allen fleißigen Helferinnen und Helfer.
Ihr habt dazu beigetragen, dass die Villmarer Kirmes zu einem großen Erfolg wurde. Es war einfach Spitze was ihr die letzten Tage ehrenamtlich geleistet habt, und das alles, zum Wohle unseres Vereins. Herzlichen Dank nochmal dafür.


Mit freundlichen Grüßen
Michael Rosam
1.Vorsitzender

 

Bilder der Kirmes

 

09.09.2015

Balletttraining fällt aus

Die Ballettstunden des Turnvereins müssen wegen Krankheit bis mindestens Oktober ausfallen.
Weiter Informationen folgen nach der Kirmes.

 

Update 29.10.2015:

Leider entfallen die Ballettstunden noch bis Anfang Dezember.

 

23.08.2015

Spatzenburg 2015 - Bilder

Bildergalerie1

 

Artikel in der NNP vom 19.08.2015

 

31.03.2015

20 Jahre Herzsportgruppe

Die Herzsportgruppe des TV-Villmar feierte am 27.05.2015 ihr 20 jähriges Jubiläum.
Gegründet wurde die Herzsportgruppe am 05. Mai 1995 von Roland Schneider, Margit Rosam und Dagmar Rubröder. Dr. Schneider hatte zu diesem Zeitpunkt bereits drei Jahre Erfahrung in einer Herzsportgruppe in Frankfurt gesammelt. Die beiden Übungsleiterinnen bereiteten sich in über 160 Stunden durch eine Ausbildung zum Übungsleiter „innere Organe“ am Herz-Kreislaufzentrum Rotenburg auf Ihre Aufgabe vor. Nach der ersten Übungsstunde mit sieben Teilnehmern wuchs diese Zahl recht schnell auf heute immer noch ca. 45 Teilnehmer an. Dies war sicher auch dem Umstand geschuldet, dass der TV als einer der ersten im Kreis eine solche Übungsstunde anbot.
Die Übungsstunde findet jeden Mittwoch von 18:45 bis 19:45 Uhr statt. Viele der Teilnehmer hatten zuvor einen Herzinfarkt und tasten sich jetzt im Rahmen des Rehasports, z. B. bei Elementen aus der Step-Aerobic, langsam wieder an Ihre Leistungsfähigkeit heran. Die Stunden werden immer von zwei Übungsleitern und, wie vorgeschrieben, einem der Ärzte begleitet.
Besonders erwähnenswert ist dabei das langjährige Engagement von Roland Schneider und Margit Rosam, die seit der ersten Stunde immer noch als Arzt bzw. Übungsleiter aktiv sind.
Dies würdigte, neben dem TV Villmar, auch der Hessische Behinderten-und Rehabilitations-Sportverband e. V. (HBRS), vertreten durch Herrn Hans-Jörg Klaudy. Er überreichte den beiden als besondere Ehre die „Verbandsurkunde“ des HBRS. Klaudy erwähnte in seiner Rede u. a., wie wichtig und wünschenswert ein Angebot für Rehasport im Verein sei, betonte jedoch auch, dass es oft schwierig sei genügend Ärzte und Übungseiter zu finden, die die dafür nötige Zeit aufbringen können oder wollen. Von daher sei das langjährige Bestehen der Gruppe etwas Besonderes.
Den Glückwünschen schlossen sich auch die Turngauvorsitzende Frau Hildegard Stein und der Sportkreisvorsitzende Herr Hermann Klaus an, die dem Verein auch ein kleines Präsent überreichten.
Danach präsentierte Roland Schneider noch einige Studienergebnisse, die noch einmal den Nutzen von Koronarsport unter Beweis stellen. Der Theorie schloss sich dann eine Demonstration des Defibrillators, der bei den Übungsstunden immer bereit steht, an.
Zum Abschluss hatte Hans-Josef Falk noch eine Präsentation mit Daten und Fakten, sowie vielen Erinnerungen aus 20 Jahren Herzsportgruppe gestaltet. Ihm gilt ein besonderer Dank, da er sich seit vielen Jahren auch um die umfangreiche Abrechnung der Übungsstunden bei den Krankenkassen und dem HBRS kümmert.

 

Bildergalerie "20 Jahre Herzsportgruppe"

 

23.03.2015

Bericht der Jahreshauptversammlung 2015 vom 20. März

Im Rahmen der JHV ließ der erste Vorsitzende Michael Rosam für die ca. 70 Anwesenden zunächst noch einmal das Geschäftsjahr Revue passieren. In 2014 konnte unter anderem die energetische Sanierung der TV Turnhalle fast komplett abgeschlossen werden. In diesem Zusammenhang bedankte sich der Verein auch noch einmal beim scheidenden Bauausschußvorsitzenden David Rubröder für die geleistete Arbeit.


Ein Highlight des vergangenen Jahres war sicherlich der nach 15 Jahren wiederbelebte Turnerball, der sehr gut angenommen wurde. Auch weitere Vereinsaktivtäten wie die Winterwanderung oder das Zeltlager „Spatzenburg“ fanden zahlreichen Zuspruch.
Auch wenn der Turnbetrieb im letzten Jahr relativ ruhig verlief, so gab es doch, u. a. im wieder erstarkten Kinderturnbereich, einige sportliche Erfolge zu vermelden. Dafür wurden die folgenden Mitglieder geehrt: Im Bereich Leichtathletik Carmen Flach, Katharina Dill, Maja Laux und beim Indiaca die Mannschaft Männer 55 mit Eugen Friedrich, Werner Stockmann, Wolfgang Fritsch, Gerd Dommermuth und Edgar Bender sowie Mixed 55, in der Irmgard Dommermuth und Ingrid Stockmann die genannte Männerrunde ergänzten. Aus der aktiven Zeit als Übungsleiterin wurde nach 30 Jahren Bärbel Harwig verabschiedet. Sie übergibt Ihre Übungsstunden an Adelheid Noack.
 

Für Ihre 25 Jährige Vereinstreue wurden 23 Mitglieder geehrt, fünf sind schon seit 50 Jahren dabei. Willi Linke (60 Jahre Mitglied), Ewald Frei sowie Paul Werner (65 Jahre Mitglied) halten dem TV gar seit mehr als 60 Jahren die Treue.

Geehrte und Mitglieder des Vorstandes: Willi Linke, Friedel Roth, Heidi Roth, Ursula Scheu, Denise Kaulakis, Maike Trimpler, Ulla Ries, Uta Diedrich, Larissa Haberer, Hartmut Meuser, Roger Brahm, Tim Fritsch, Annika Neis, Ludger Müller, Dieter Saal, Annette Saal und Michael Rosam (von links)


Die Wahl des Vorstands ging zügig und ohne Überraschung über die Bühne. Neben Michael Rosam wurden viele Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand kam Chris Fritsch als „Turnwart für Breitensport“. Er löst damit Friedel Roth ab, der nun gemeinsam mit Frank Schwarzendorfer, Ralf Dill und Roger Dill das zusammengelegte Amt „Wirtschafts- & Bauausschuss“ begleitet.


Im Ausblick auf das Jahr 2015, das neben der Aktivierung des Sportbetriebes vor allem die Ausrichtung der Kirmes als Herausforderung bereithält, appellierte Michael Rosam an alle Vereinsmitglieder sich hier aktiv zum Wohle des Vereines einzubringen. Nur so kann eine gesunde finanzielle Situation, als auch ein niedriger Vereinsbeitrag und aktiver Turnbetrieb gewährleistet werden.
 

 

Artikel in der NNP

---------------------------------------------------------------------------------------

08.02.2015

Bilder der Wild Wild West Party

Bildergalerie "Wild Wild West Party"

---------------------------------------------------------------------------------------

08.02.2015

Bericht der TV-Winterwanderung am 25.Januar 2015

Am Sonntag, den 25. Januar trafen sich 22 Erwachsene und 7 Kinder, an der Kapelle „Oberheiligenhaus“, zur alljährlichen Winterwanderung des TV Villmar. Bei leichtem Tauwetter brachen wir um 10:30 Uhr über den Limburger Weg in Richtung Ennerich auf. Unterwegs gab es wiederholt kleine Stärkungspausen mit warmen Getränken. Danach ging es weiter durchs Emsbachtal nach Niederbrechen. Nach einem Mittagsmahl in der Gaststätte „Feuer und Flamme“ ging es auf direktem Weg, am Barmbacher Hof vorbei zurück nach Villmar. Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Mitwanderer und ein frohes Wiedersehen bei der nächsten TV-Wanderung.

Bildergalerie "Winterwanderung 2015"

---------------------------------------------------------------------------------------

08.01.2015

Wirbelsäulengymnastik unter neuer Leitung

Unter der neuen Leitung von Adelheid Noack beginnt ab Donnerstag, 8. Januar, von 10 bis 11 Uhr wieder die regelmäßige Wirbelsäulengymnastik in der Vereinsturnhalle. Neueinsteiger sind willkommen.

---------------------------------------------------------------------------------------

07.12.2014

TV mit Bude auf dem Weihnachtsmarkt

Der TV präsentierte sich dieses Jahr am Sonntag auf dem Villmarer Weihnachtsmarkt mit einer Bude in der u. A. Plätzchen und Glühwein verkauf wurde.

---------------------------------------------------------------------------------------

28.11.2014

Neue Trainingszeiten

Die Leichtathletik Übungsstunde der Bambinis von 5-8 Jahre unter Leitung von Simone Griebler findet ab sofort Freitags von 17.15-18.15 Uhr in der Vereinsturnhalle statt. Die Leichtathletik der Kinder ab 8 Jahre, immer Mittwochs von 18.00-19.00 Uhr unter Leitung von Tessa Gebhardt statt.

---------------------------------------------------------------------------------------

03.11.2014

Bericht von der TV-Herbstwanderung am 12.Oktober 2014

Wie jedes Jahr im Herbst trafen sich am Sonntag über 20 Wanderlustige zur Wanderung. Im dichten Nebel brachen wir um 8:15 Uhr über den Panoramaweg zum Bahnhof in Oberbrechen auf. Von dort ging es mit dem Zug nach Wörsdorf; wo uns schönstes Wanderwetter empfing. Die Strecke führte uns durch das Rom-Bach-Tal direkt hinein in das romantische Kessel-Bach-Tal. Leicht aufwärts ging es bis Niederauroff. Bis zum Hahnenkopf mit 393,6m ü.NN gleichzeitig höchster Punkt der Wanderung mussten wir allerdings noch ein steileres Wegstück bewältigen, bevor es uns nur noch abwärts nach Idstein führte. Nach einer Stärkung im „Idsteiner Brauhaus“ fuhren wir mit dem Zug um 15:09 Uhr zurück nach Oberbrechen. Hier teilte sich die Wandertruppe auf, ein Teil fuhr mit dem Auto zurück und der Rest wanderte über Feldwege zurück nach Villmar.
Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Mitwanderer und ein frohes Wiedersehen bei der nächsten TV-Wanderung.
 

Bildergalerie "Herbstwanderung"

---------------------------------------------------------------------------------------

26.10.2014

Nächster Zumba-Kurs

Der TV Villmar bietet ab So., den 09.11.2014 um 18.00 Uhr einen ZUMBA®-Kurs unter der Leitung von Lisa Lanzendörfer an. Der einstündige Kurs findet insgesamt 10x in der Vereinsturnhalle statt. Anmeldung und nähere Info erteilt Janine Jaick-Rosam unter 06482-5679 bzw. jaickrosam@web.de

---------------------------------------------------------------------------------------

05.10.2014

Kinder-Herbstwanderung
 

Bei schönem Herbstwetter wanderten 22 Kinder vom Galgenberg auf die Spatzenburg. Dort angekommen, wurden sie mit leckeren Würstchen und Getränke verköstigt. Das Lagerfeuer war schnell angezündet und die Baumhäuschen der letzten Spatzenburg waren auch wieder schnell aufgebaut.
Dieser schöne Nachmittag ging leider für viele Kinder zu schnell vorüber, als sie gegen Abend von Ihren Eltern wieder abgeholt wurden.
Für alle, denen es so gut gefallen hat, steht aber im Frühjahr schon die nächste Kinderwanderung an.
 

Bildergalerie "Kinder-Herbstwanderung"

---------------------------------------------------------------------------------------

 

01.09.2014

Spatzenburg 2014

„47 Jahre und kein bisschen müde“-Das Vereinszeltlager des TV Villmar „Auf der Spatzenburg“ jährt sich zum 47. Mal (von Janine Jaick-Rosam)



Eine langjährige Institution des TV Villmar fand dieses Jahr zum 47.Mal statt: Die Rede ist von dem allseits bekannten Kinder- und Jugendzeltlager „Auf der Spatzenburg“, das über die vielen Jahre nichts an seinem Reiz verloren hat und dies trotz Plumpsklos, fehlendem fließendem Wasser sowie elektrischer Versorgung. Die Frage nach dem Erfolgsrezept des Vereinszeltlagers ist nicht leicht zu beantworten. Ist es das hautnahe Erleben der Natur, die lockere Stimmung zwischen Teilnehmern und Betreuern oder gar das gute Essen, das jährlich eine große Anzahl nicht nur an Villmarer Kindern und Jugendlichen auf das Waldgelände zwischen Aumenau und Münster lockt? Man weiß es nicht mit Sicherheit. Tatsache aber ist, dass sich die meisten Kinder bereits viele aufeinander folgende Jahre auf „Die Spatzenburg“ freuen und ihr die Treue halten. Doch nicht nur die Kinder: Der Betreuerstamm ist seit Jahren der gleiche und besteht größtenteils aus früheren Teilnehmern, die bis heute vom Zeltlagerleben angetan sind und sich in dieser Woche ganz den Teilnehmern und dem Zeltlagerleben widmen. So gibt es Betreuer und Küchenpersonal, die bereits seit mehreren Jahrzehnten fast durchgängig dabei sind.
Geboren wurde die Idee zu einem Vereinszeltlager eher aus Zufall: Im Jahre 1967 konnten die Turnvereinskinder nicht am Gaukinderturnfest teilnehmen, weshalb die Turnwarte auf die Idee kamen, sich mit den Kindern in Form einer Sternenwanderung zur „Spatzenburg“ zu begeben, ein ehemaliges Grubengelände auf der Straße von Aumenau nach Münster. Man war sich einig, dass diese Wanderung im darauf folgenden Jahr unbedingt wiederholt werden sollte, was dann auch in die Tat umgesetzt wurde. Bereits 1968 fand das erste 2-tägige Zeltlager statt, in den folgenden Jahren wurde die Zeitspanne auf 5 Tage und letztlich 7 Tage ausgedehnt.
Auch dieses Jahr hatte sich das Spatzenburg-Team wieder viel vorgenommen, um das Zeltlager zu einem besonderen Erlebnis zu machen: ein Ausflug in die ICE- und Lokwerkstatt nach Frankfurt, eine Paddeltour, ein Schwimmbadbesuch in die Therme nach Aßlar, Bastelnachmittag sowie Erlebnisspiele im Wald machten den Kindern großen Spaß. Ein besonderer Dank gilt dem „Natur auf der Spur“- Team bestehend aus Rudi Maurer, Försterin Nadine Ströbele, Bernd Dresen, Dietmar Schambach und Dietmar Hahn, die den Kindern einen Einblick in die Themen „Imkerei, Wald und Forst, Schmetterlinge und die Geschichte der Jagd“ gewährten. Ebenfalls die Lagerdisko mit einer ZUMBA®-Schnupperstunde unter der Leitung von Lisa Lanzendörfer kam bei den Diskogängern gut an und brachte alle mächtig ins Schwitzen. Bei dem Neubau einer Spatzenburg-Brücke über den „Säuberschs Bach“ half Raimund Dill tatkräftig mit. Sonntags ging es dann nach Hause und glücklich, aber sehr müde verließen die Teilnehmer die Spatzenburg 2014 mit den Worten „Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei!“- Ein schöneres Kompliment kann es für das Spatzenburg-Team wohl kaum geben……
 

Artikel in der NNP vom 22.08.2014

Bildergalerie "Spatzenburg 2014"

---------------------------------------------------------------------------------------

20.07.2014

3. Zumba-Kurs
 

Der dritte Zumba-Kurs ist fast vorüber, doch es geht am 03.08.14 nahtlos mit dem vierten weiter.

Bildergalerie "3. Zumba-Kurs"

---------------------------------------------------------------------------------------

20.07.2014

Gaukinderturnfest
 

Am 13.07.2014 fand in Eschhofen das Gaukinderturnfest statt, an dem der TV Villmar teilnahm.

Bildergalerie "Gaukinderturnfest"

---------------------------------------------------------------------------------------

07.06.2014

Trimmer

Die Teilnehmer der Übungsstunde “Trimmer” suchen dringend
neue, interessierte “junge” Leute, die etwas für ihre Gesundheit
und das gesellschaftliche Miteinander tun wollen.
Unsere derzeitige Altersstruktur liegt bei 60 Jahren und älter.
Zur guten Integration von “Neuen” wäre ein Alter von 50 Jahren
sehr angenehm.
Die Übungsstunde wird abgehalten am Freitag, von 20.30 Uhr
bis 22.15 Uhr. Wir absolvieren ca. 50 Minuten aufwärmende
Gymnastik und anschliessend spielen wir 2 – 3 Spiele Prellball.
Wer dann noch Lust auf ein Gespräch und einen Drink hat,
setzt sich am Stammtisch zusammen.

---------------------------------------------------------------------------------------

26.06.2014

Spiel ohne Grenzen
 

Am 17.05.2014  fanden in der Halle des TV Villmar der Spielnachmittag "Spiel ohne Grenzen" statt, der von den Kindern gut angenommen wurde.

Bildergalerie "Spiel ohne Grenzen"

---------------------------------------------------------------------------------------

 

23.03.2014

Pressebericht Jahreshauptversammlung 2014
 

Turnverein geht mit Elan in die Zukunft.


In einer gut besuchten Jahreshauptversammlung bilanzierte der Vorsitzende Michael Rosam das Jahr 2013 und gab einen positiven Ausblick für die Zukunft. So waren zum Jahresbeginn 1.080 Mitglieder mit 78 Neueintritten zu verzeichnen.

Der Schwerpunkt des TV liegt im Übungsbetrieb, so Rosam. Dieser wurde erweitert um eine neue Kinderleichtathletikgruppe, in der mittlerweile 25 Kinder spielerisch und mit großer Freude von den Übungsleiterinnen Henrike Klein, Ann-Kathrin Höhler, Simone und Steffi Griebler an diese Sportart herangeführt werden.

Durch Kerstin Heyls Weiterbildung als Trainerin in Osteoporose Prävention erhielt der Verein vom deutschen Turnerbund den "Pluspunkt Gesundheit". Weiterhin erwarb Adelheid Noack ihre Übungsleiterlizenz und ergänzt nun das Team der Übungsleiter.

Neben dem traditionelles Kinder- und Jugendzeltlager „Auf der Spatzenburg“ mit 60 Teilnehmern wurden zahlreiche regionale und überregionale Sportwettkämpe besucht. so z.B. am 29. September als teilnehmerstärkster Verein mit 28 Personen beim Ennericher Kartoffellauf.

Des Weiteren wurde im November ein ZUMBA Kurs unter der Leitung von Lisa Lanzendörfer ins Leben gerufen, der mit ca. 50 Teilnehmerinnen ein großer Erfolg ist.

Auch die Geselligkeit wird gepflegt, neben diversen Wanderungen fand im Februar nach 15 Jahren Pause eine Wiederaufnahe des legendären Turnerball in Form einer Hippieparty statt. Nach einigen skeptischen Stimmen im Vorfeld konnten viele Kritiker letzten Endes von dem Erfolg überzeugt werden. Mit fast 500 Besuchern übertraf die Hippie Party die Erwartungen vieler.

Die wohl größte Herausforderung im Jahr 2013 war die energetische Sanierung der Turnhalle. Dank der Unterstützung durch das Land Hessen, den Kreis Limburg –Weilburg, die Gemeinde Villmar und dem unermüdlichen Einsatz des Bauausschussvorsitzenden David Rubröder, wurde die Halle planmäßig grundsaniert. Die Sanierungskosten beliefen sich auf ca. 183.000 €, der Eigenanteil des TV lag dabei über 80.000 €.

Bei den Vorstandswahlen wurden Egbert Brahm als Kassenwart und Ludger Müller als 2. Vorsitzender bestätigt, Detlev Kreutz wurde neuer Geschäftsführer. Des Weiteren wurden zahlreiche Mitglieder für Ihre Treue zum Verein und für ihren sportlichen Erfolge geehrt.

"Wir legen nach der Sanierung der Halle unser Hauptaugenmerk nun wieder vermehrt auf den sportlichen Bereich. Denn nur gemeinsam kann der Turnverein-getreu dem Motto- vorwärts in eine sichere Zukunft gehen", so Michael Rosam.

---------------------------------------------------------------------------------------

 

23.02.2014

Hippie-Flower-Power-Party
 

Bildergalerie Hippie-Flower-Power-Party am 22.02.2014

---------------------------------------------------------------------------------------

 

21.02.2014

Halle gesperrt

Aufgrund der Faschingsparty und der Kinderfastnacht am Dienstag, den 04.03.2013 ist der Turnbetrieb erst wieder ab 05.03.2013 (Aschermittwoch) möglich.

---------------------------------------------------------------------------------------

20.01.2014

Winterwanderung 2014

Vorab schon die Bilder der Winterwanderung vom 19.01.2014. Ein Bericht folgt.

Bildergalerie Winterwanderung 2014

---------------------------------------------------------------------------------------

24.12.2013

Liebe Mitglieder,
Euch und Euren Familien wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes Jahr 2014.

Der Vorstand

 

Erst das Miteinander bringt Reichtum des Menschseins zum Tragen. Auf jeden Einzelnen kommt es an, aber im Miteinander.
Notker Wolf

---------------------------------------------------------------------------------------

30.10.2013

Zumba-Kurs ausgebucht

Für den am 02.11.13 um 16:00 Uhr beginnenden Zumba-Kurs können leider keine weiteren Anmeldungen entgegen genommen werden, da dieser ausgebucht ist.

---------------------------------------------------------------------------------------

12.10.2013

TV Villmar beim Ennericher Kartoffellauf 2013 stark vertreten

Der diesjährige Kartoffellauf in Ennerich fand am Sonntag, den 29.09.2013 statt. Als einer der teilnehmerstärksten Vereine nahm der TV Villmar mit insgesamt 28 Mädchen und Jungen im Alter von 5-12 Jahren teil.
Viele gute Platzierungen konnten hierbei erreicht werden. Besonders erfreulich waren die Platzierungen von Hannah Dill, Maja Laux und Anna Tomusjak, die bei den Schülerinnen C (2002/2003) den ersten, zweiten und dritten Platz belegen konnten. Des Weiteren konnte Emma Dill einen erfolgreichen zweiten Platz innerhalb des Jahrgangs 2006/ 2007 belegen, Colin Falkenbach den dritten Platz innerhalb der „Schüler D“ (2004/2005) und Philipp Laux den zweiten Platz innerhalb der „Schüler B“ (2000/2001).
Der TV Villmar dankt ganz herzlich allen Teilnehmern und deren Eltern sowie dem SC Ennerich für die gelungene Ausrichtung dieses gelungenen Sportfestes.


 

---------------------------------------------------------------------------------------

 

07.09.2013

Einladung zur TV- Wanderung

Liebe Vereinsmitglieder und Wanderlustige!

Die nächste TV-Wanderung findet am Sonntag, dem 29. September 2013 statt.
Dazu treffen wir uns um 8.30 Uhr an der Kapelle im Limburger Weg. Die Wanderung führt uns über Ennerich und Eschhofen und nach einer Rast in Dietkirchen sowie einem Abstecher im Rosengarten nach Hadamar. Dort schließen wir die Wanderung im Bürgerhaus gemütlich ab.
Da wir ua. Auch über offenes Feld gehen werden, empfiehlt es sich wind- und wetterfeste Kleidung mitzubringen.
Zurück nach Villmar geht es dann schließlich mit dem Zug.

Wir würden uns über eine rege Beteiligung freuen!

Der Vorstand und der Wanderwart

---------------------------------------------------------------------------------------

 

07.09.2013

Dank an alle Helfer!

Der Vorstand bedankt sich ausdrücklich bei allen Helfern, die zum Gelingen des ersten Bauabschnitts der Hallenrenovierung beigetragen haben!

Der Vorstand

 

---------------------------------------------------------------------------------------

 

21.08.2013

Neues Einzugsverfahren - Vorabinformation

An alle Mitglieder des Turnvereins Villmar,

in Kürze müssen wir nach neuem europäischen Recht den Beitragseinzug auf das neue europäische Zahlungssystem, genannt SEPA, umstellen.
Daher geben wir Ihnen folgende Kurzinformation:

1. Für die Abbuchung der Beiträge hatten Sie dem Turnverein bislang eine
Einzugsermächtigung erteilt, die auch weiterhin ihre Gültigkeit behält. Sie wird
lediglich um die Bedingungen gemäß „SEPA“ ergänzt, das bedeutet, dass die
Ihnen bekannte Einzugsermächtigung zukünftig „SEPA-Lastschriftmandat“ lautet.
Für Sie ändert sich nichts, auf der SEPA Lastschrift erscheint im Druck lediglich
eine internationale Kontonummer (IBAN), die Bankleitzahl (BIC), Ihre
individuelle Mitgliedsnummer (Mandatsreferenz) und die Gläubiger-ID
des Turnvereins.

2. Die noch ausstehenden Beiträge des Jahres 2013 werden wir Ihnen bereits mit
dem neuen Zahlungssystem abbuchen. Zudem werden ab 2014 alle Beiträge zu
festgelegten Zeiten abgebucht, dies sind der 5. Mai und der 5. November eines
jeden Jahres. Das Mitglied ist verpflichtet, zu diesen Zeitpunkten auf dem uns
mitgeteilten Konto ein ausreichendes Guthaben vorzuhalten.

Der Vorstand - Kassenwart

---------------------------------------------------------------------------------------

 

18.08.2013

TV Turnhalle noch bis zum 25.08.2013 gesperrt

Aufgrund von Umbaumaßnahmen bleibt die Villmarer Vereinsturnhalle voraussichtlich noch bis zum 25.08.2013 geschlossen.

Der Vorstand bittet um Verständnis.

Bildergalerie vom Umbau

---------------------------------------------------------------------------------------

 

18.08.2013

Impressionen von der Spatzenburg

Einige Bilder vom Discoabend am Mittwoch. Weitere folgen.

Bilder Spatzenburg 2013

---------------------------------------------------------------------------------------

 

28.06.2013

Neues Vereinsangebot: ZUMBA-KURS

Nach den Herbstferien, ab dem 02.11.13 wird in der Vereinsturnhalle Samstags von 16.00-17.00 Uhr ein Zumba-Kurs für Jugendliche und Erwachsene angeboten.
Die Kursgebühr für zehn Übungseinheiten beträgt insgesamt 20 Euro. Zumba-Instructor ist Lisa Lanzendörfer.
Weitere Information und Anmeldungen bei Michael Rosam 06482-5679.

Flyer

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------

23.06.2013

Indiaca - Zweimal Bronze für den TV Villmar

Bei den 16. Deutschen Indiaca-Seniorenmeisterschaften am 08./09. Juni 2013
in Emden konnte die Indiaca-Abteilung des TV Villmar wieder Erfolge
erzielen.
Ausrichter waren der ISV Emden und der Niedersächsische Turner-Bund.
Die Mannschaft Männer 55+ belegte in der Endrunde nach spannenden
Spielen gegen den TV Ober-Olm, MTV Celle, TSV Unterpfaffenhofen-Germering,
TV Oberhausen und TSV Bietigheim den 3. Platz.
Über die Bronzemedaille freuten sich die Spieler Edgar Bender, Gerd
Dommermuth,
Eugen Friedrich, Werner Stockmann und Mannschaftskapitän Wolfgang Fritsch.
Die Mannschaft Mixed 55+ erreichte ebenfalls den 3. Platz nach großem
Einsatz in den Spielen gegen TV Ober-Olm, TV Norden, TV Oberhausen und
TSV Bietigheim. Die Bronzemedaille erhielten Mannschaftsführer Wolfgang
Fritsch,
Edgar Bender, Irmi und Gerd Dommermuth, Eugen Friedrich, Ingrid und Werner
Stockmann.
Die Spieler/Innen Mixed 45+ erkämpften sich unter 11 Mannschaften den 5.
Platz.
Es spielten Jürgen Caspari, Christa Gresser, Karin Scholz und Michael Zey.
Den 6. Platz bei Mixed 45+ belegten unsere Freunde vom TUS Seelbach.
Die Männer 45+ vom TUS Seelbach erreichten den 7. Platz.
Insgesamt haben 51 Mannschaften aus ganz Deutschland teilgenommen.
Es waren für alle Teilnehmer erlebnisreiche und harmonische Tage in
Ostfriesland

---------------------------------------------------------------------------------------

23.05.2013

NEU: Kinderleichtathletik TV Villmar/

Weitere Kursangebote des TV

Der Turnverein bietet ab Freitag, den 31.05.13 eine Übungsstunde für Kinder ab dem Vorschulalter an (Mindestalter: fünfeinhalb Jahre ). Natürlich sind auch ältere Vorschulkinder herzlich willkommen.
Geleitet wird die Übungsstunde von Henrike Klein und Ann-Kathrin Höhler,
jeweils freitags von 17.15Uhr bis 18.15Uhr (Vereinsturnhalle).
Ziel dieser Gruppe ist das spielerische Heranführen der Kinder an die Leichtathletik, verbunden mit viel Freude an Bewegung.

Donnerstags von 18.30Uhr bis 20.00Uhr besteht in der Vereinsturnhalle die Möglichkeit, die Leichtathletikgruppe „‘Fitness ‚Bodyforming‘“ für Jugendliche und Erwachsene unter der Leitung von Lisa Gebhardt oder den Lauftreff an der Friedenseiche, jeweils samstags um 14.30Uhr unter Leitung von Lisa Gebhardt zu besuchen.

Das Training für die Leichtathletik-Senioren findet donnerstags ab 20.00 Uhr unter der Leitung von Ortwin Fink in der Vereinsturnhalle statt.
Der TVV freut sich über alle Wieder- und Neueinsteiger.

Nähere Auskünfte erteilt Michael Rosam 06482/5679

---------------------------------------------------------------------------------------
 

26.03.2013

Der geschäftsführende und erweiterte Vorstand des TV Villmar traf sich am 26. März 2013 in der Gaststätte „Zum Rathauseck“ zu seiner ersten Vorstandssitzung nach den Neuwahlen.

---------------------------------------------------------------------------------------

 

Gaukinderturnfest in Offheim am 17.Juni 2012

Mit leider nur fünf Teilnehmern waren wir auf dem Gauturnfest vertreten. Bei sonnigem Wetter und besten Bedingungen starteten alle fünf Kinder mit guten Leistungen für den TV Villmar.

Als einziger Villmarer Junge startete Louis Dill im Wettkampf Nr. 27 und belegte Platz 9.

Die jüngsten Mädchen (Jahrgang 2005) waren Katharina Dill (Platz 6) und Alina Seibt (Platz 7).

Anna-Lena Scheu belegte einen guten 13. Platz und Leonie Gabb verfehlte knapp das Siegertreppchen und wurde Vierte.

Alle Kinder wurden mit einer schönen Medaille belohnt.

 Herzlichen Glückwunsch für Eure Leistungen!!!

-----------------------------------------------------------------------------------

[Home] [Aktuelles] [Siegerliste] [Termine] [TraiSommer] [Komm zu uns!] [Vorstand] [Rückblick] [Links] [Impressum]